Digitale Selbstverteidigung - Die Piraten Kreis Wesel laden zu Informations- und Diskussionsabenden ein.

Anzeige
Wesel: Piratenbüro-Wesel |

Der Piratenpartei Kreisverband Wesel lädt zu zwei Informationsabenden ein.
Am Mittwoch, den 14. August informieren Manfred Schramm, Direktkandidat zur Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis Wesel I und Sasa Raber, Vorstandsmitglied der Piratenpartei NRW über die Geschichte der Geheimdienste und die Auswirkungen von Ausspähung und Überwachung auf die Bürger.
Am Mittwoch, den
04. September veranstalten wir eine sogenannte Kryptoparty. Hier können Interessierte lernen, wie sie abhörsicher kommunizieren und ihre Dateien vor unberechtigtem Zugriff schützen können. Referenten sind Rudolf Lörcks, Systemprogrammier, langjähriger Datenschutzaktivist und Vorstandsmitglied im Piratenpartei Kreisverband Wesel und Jens Seipenbusch, Listenkandidat zur Bundestagswahl 2013.

Beide Termine finden ab jeweils ab 19:30 Uhr in der Delogstraße 30 in Wesel
statt.


PRISM, TEMPORA, BDA und viele andere Begriffe stehen für das große Maß an geheimdienstlichen Aktivitäten, die längst nicht mehr nur gegen Staaten wirken, sondern mittlerweile die Lebenswirklichkeit der Menschen betreffen. Nach den jüngsten Enthüllungen vergeht kein Tag ohne dieses Thema in den Medien. Wirkliche Aufklärung und ehrliche Aussagen der verantwortlichen Politiker und Geheimdienstleiter scheinen Mangelware.

Wir Piraten wollen mit den Bürgern diskutieren, wie viel Überwachung wir brauchen.

»Wir werden Bürger nicht der Willkür der Geheimdienste überlassen, sondern ihnen mit technischem Sachverstand zur Seite stehen. Verschlüsselung und Datensicherheit sind wirksame Mittel, um sich technisch gegen jene Überwachungsmaßnahmen zu wehren, bei denen politische Gegenwehr versagte. Eine Regierung, die die Fürsorge für den Schutz der Privatsphäre ihrer Bürger auf den Bürger selbst abwälzt, weil sie selbst lieber überwacht, verliert auch ihre Glaubwürdigkeit als Interessenvertreter der Bürger«, so Katharina Nocun, Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland.


Beim Workshop 'Kryptoparty' am 04.September bieten wir Hilfestellung für Bürger, die sich - soweit möglich - vor nicht gerechtfertigter Überwachung schützen wollen. Verschlüsselung von Emails und Festplatten, Vertraulichkeit von Sicherheits-Zertifikaten, Keysigning, sicheres Verhalten im Internet und Anonymität im Netz sind die Themen, die mit Praxisbeispielen und Redebeiträgen anschaulich gemacht werden und über die wir diskutieren wollen.

Wer nicht solange warten will, findet unter https://pshop.igelity.de/shop/article.php?&aid=243 kostenlose Programme, die Verschlüsselung ihrer Kommunikation ermöglichen. Wie genau die zu handhaben sind, wird Teil des Workshops sein.

Kontakt:
Manfred Schramm
Mail: manfred.schramm@piratenpartei-nrw.de
Tel: 0151 21552166
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.