Schimmel in der Wohnung? Energieberatung hilft

Schimmel entsteht oft, wenn es draußen kälter wird oder in Bad, Küche und Schlafzimmer nicht richtig gelüftet und geheizt wird.
  • Schimmel entsteht oft, wenn es draußen kälter wird oder in Bad, Küche und Schlafzimmer nicht richtig gelüftet und geheizt wird.
  • Foto: Verbraucherzentrale NRW
  • hochgeladen von Diana Ranke

Feuchte Stellen oder schwarze Flecken an der Wand sind nicht nur ärgerlich, sie können ein Gesundheitsrisiko sein. Schimmel entsteht oft, wenn es draußen kälter wird oder in Bad, Küche und Schlafzimmer nicht richtig gelüftet und geheizt wird. „Im Winter sind die Außenwände der Wohnung kalt. Dort sammelt sich leicht Feuchtigkeit aus der Raumluft – ideal für Schimmelpilz“, weiß Dipl.-Ing. Carsten Peters, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW in Arnsberg.
Wichtigste Regel zum Schutz vor Schimmelpilz: Raus mit der feuchten Luft! Am besten durch regelmäßiges Stoßlüften. Nach dem Lüften heißt es: ausreichend heizen, damit die Wände nicht zu sehr auskühlen. Für Wohnräume sind 19 bis 21°C empfehlenswert.

Schimmel: Erste Hilfe und mögliche Ursachen

Was aber ist zu tun, wenn der Schimmelpilz bereits da ist? Speziell für Mieterinnen und Mieter in Arnsberg bietet die Verbraucherzentrale NRW ab sofort zusammen mit dem Mieterverein des Kreises Soest und Umgebung e.V. insgesamt 30 Stück Feuchte- und Schimmelberatungen günstiger an. „Wir bieten erste Hilfe und klären mögliche Ursachen“, erklärt Peters. Bei einem Vor-Ort-Termin nehmen die unabhängigen Energie-Fachleute der Verbraucherzentrale sowohl den Bauzustand, als auch das Wohnverhalten der Personen genau unter die Lupe. Und wer beseitigt mögliche Schäden? Was, wenn es zu Ärger mit der Vermietung kommt? Hier hilft der Mieterverein: „Wir beantworten viele Fragen des Mietrechts und beraten auch zum Thema Schimmel – so helfen wir Mieterinnen und Mietern Streitigkeiten zu vermeiden oder Probleme zu lösen“, erläutert Ilona Ebeler, Geschäftsführerin des Mietervereins.

Anmeldung bis 15. März

Die Feuchte- und Schimmelberatung für Mieterinnen und Mieter kostet 30 Euro und wird von der Europäischen Union, dem Land NRW sowie dem Mieterverein Soest und Umgebung e.V. gefördert. Interessierte können sich bis zum 15.03.2019 anmelden: Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Arnsberg, Tel. 02932/5109705 oder arnsberg.energie@verbraucherzentrale.nrw.

Autor:

Diana Ranke aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.