die neue Gedenkstätte am Möhnesee

12Bilder

Bei meinem heutigen Ausflug an den Möhnesee konnte ich nun auch erstmalig die im Mai 2015 errichtete Gedenkstätte für die Opfer der Möhnekatastrophe besichtigen und in Bildern festhalten.
Britische Bomberverbände zerstörten in der Nacht vom 16. zum 17. Mai 1943 die Staumauer - die Wassermassen rissen ca. 1200 bis 1600 Menschen in den Tod - darunter viele Zwangsarbeiter, die in der Nähe von Neheim in Baracken untergebracht waren.
In Neheim gibt es schon seit vielen Jahren einen Gedenkstein für die Opfer, nun, nach 72 Jahren, auch endlich eine würdige Gedenkstätte direkt unter der Staumauer.
Ein 3 Meter hoher und 3 Tonnen schwerer Stein in der Mitte der kreisrunden Gedenkstätte, in den der Künstler Christoph Winkelmann sehr eindrucksvolle Bilder eingearbeitet hat, erinnert nun die Nachwelt an dieses schreckliche Ereignis.
Eine gewisse Gänsehaut beim Betrachten ließ sich bei mir auch nicht vermeiden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen