9. „Kreuzweg der Arbeit“ in Arnsberg

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirksverband Hellweg-Sauerland richtet am Donnerstag, 11. April, um 18 Uhr zum neunten Mal den „Kreuzweg der Arbeit“ in Arnsberg aus.
  • Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirksverband Hellweg-Sauerland richtet am Donnerstag, 11. April, um 18 Uhr zum neunten Mal den „Kreuzweg der Arbeit“ in Arnsberg aus.
  • Foto: Heinz-Dieter Schulte
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirksverband Hellweg-Sauerland richtet am Donnerstag, 11. April, um 18 Uhr zum neunten Mal den „Kreuzweg der Arbeit“ in Arnsberg aus.
In diesem Jahr ist neben dem Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg auch wieder der Caritas-Verband Arnsberg-Sundern an der Durchführung beteiligt. DGB-Gewerkschaften werden ebenfallswieder teilnehmen. Ziel dieses „Kreuzweges“ ist es, die Öffentlichkeit auf sozialpolitische Themen in der Gesellschaft aufmerksam zu machen und deren Probleme anzusprechen. Dieses geschieht in Form mehrerer Stationen mit je einem Thema. Zu den Themen werden Transparente und Schilder mitgeführt. Die teilnehmenden Organisationen werden auch mit ihren Bannern und Fahnen dabei sein. "Eingeladen sind aber auch alle Menschen, die sich einsetzen wollen für Recht und Gerechtigkeit, die sich stark machen, Antworten auf die sozialen Fragen von heute zu finden", so die Organisatoren.

Vier Themen geplant

In diesem Jahr sind diese vier Themen vorgesehen:  Altersarmut - Grundrente (Bezirksregierung), Arbeit 4.0 (AOK), Vertrauen (Landgericht) und Arbeitsfreier Sonntag (Europaplatz). Der Treffpunkt ist wieder der Gebrüder-Apt-Platz vor dem Sauerland-Theater. Der Weg führt über die Rumbecker Straße zur Station 1: Bezirksregierung. Von hier geht es zur Station 2: AOK, Jahnstraße. Die 3. Station ist vor dem Landgericht. Über den Brückenplatz geht es nun zur 4. Station auf dem Europaplatz. Den Abschluss bildet wieder eine ökumenische Andacht in der Liebfrauenkirche an der Hellefelder Straße. Die Teilnehmer sind dann zu Gesprächen ins Pfarrzentrum Liebfrauen eingeladen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen