Wasserschaden in der Kita Pusteblume in Hüsten

Das Erdgeschoss der erst vor einer Woche in Betrieb genommenen Kita Pusteblume in Hüsten stand am Donnerstagmorgen, 4. April, mehrere Zentimeter unter Wasser. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Materialfehler Grund für den über Nacht eingetretenen Wasserschaden.
Wie die Stadt Arnsberg mitteilt, konnte durch zügiges Handeln der am Bau beteiligten Firmen und der ErzieherInnen vor Ort ein schlimmerer Schaden verhindert werden. Schon im Laufe des Vormittags war das Gebäude "trockengelegt" und es wurde damit begonnen, erforderliche Öffnungen der Wände umzusetzen. Versicherer und ein Sachverständiger begutachteten die Situation bereits vor Ort. Der Betrieb konnte am Donnerstag nur eingeschränkt fortgeführt werden, da zwei von vier Gruppenbereichen betroffen sind.

Komplette Betreuung gewährleistet

Schon am heutigen Freitag, 5. April, wird nach räumlichen Umstrukturierungen die komplette Betreuung wieder gewährleistet. Auch die Eltern reagierten verständnisvoll und sicherten die Betreuung ihrer Kinder entweder selbst oder organisierten Alternativen. Die Behebung des Schadens soll jetzt schnellstmöglich realisiert werden. Aktuell ist davon auszugehen, dass die betroffenen Gruppenbereiche spätestens Anfang Mai bereits wieder vollständig zur Verfügung stehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen