Neuer leitender Oberarzt an der Klinik für Orthopädie

Chefarzt Prof. Dr. med. Sebastian Seitz (li.) mit dem leitenden Oberarzt Thomas Krithymos.
  • Chefarzt Prof. Dr. med. Sebastian Seitz (li.) mit dem leitenden Oberarzt Thomas Krithymos.
  • Foto: Klinikum Hochsauerland
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Thomas Krithymos verstärkt die im Januar 2016 gegründete Klinik für Orthopädie am Klinikum Hochsauerland, Standort Marienhospital.

Chefarzt Prof. Dr. med. Sebastian Seitz freut sich über die erfolgreiche Oberarzt-Nachbesetzung freuen: „Mit Herrn Krithymos haben wir einen erfahrenen und engagierten leitenden Oberarzt gewonnen, der sehr gut in unser dynamisches Team passt“, sagt er.
Seit Mai ist „der Neue“ inzwischen schon im Alt-Arnsberger Krankenhaus tätig. Der 38-Jährige ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, verheiratet und hat zwei Kinder. Zuvor war der in Wuppertal geborene Mediziner als Oberarzt der Orthopädie in der Ortho Klinik Volmarstein in Dortmund tätig.

Thomas Krithymos will muskelschonende OP-Methode etablieren

Von seinen beruflichen Stationen bringt Krithymos umfangreiche Erfahrung in allen Bereichen der Orthopädie und Unfallchirurgie mit. Seine Spezialgebiete sind die endoprothetische Versorgung von Knie- und Hüftgelenken sowie die Behandlung schmerzender Schultergelenke. Er ist mit dem Ziel nach Arnsberg gewechselt, das Versorgungsspektrum der Klinik um ein weiteres Operationsverfahren zu ergänzen, einen weiteren speziellen minimalinvasiven Zugang zum Hüftgelenk, um künstliche Hüftgelenke besonders schonend einzusetzen. Auch wird Kithymos donnerstags eine Spezialsprechstunde für „Schulterpatienten“ geben, in die niedergelassene Kollegen Patienten schicken können, bei denen Schulterschmerzen weiter abgeklärt werden müssen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen