Doppelspitze beim TuS bleibt noch im Amt
Generalversammlung des TuS Niedereimer kann wegen 10% Regelung nicht durchgeführt werden

2Bilder

Am 7. Mai wollte sich der Geschäftsführende Vorstand des TuS Niedereimer, mit Tim Tenner als 1. Vorsitzenden und dem Geschäftsführer Uwe Taubitz, nach erfolgreicher Sportplatzneugestaltung eigentlich ablösen lassen.
Das Sportheim stand bereit und die Jahreshauptversammlung war gut vorbereitet. „Allerdings konnten wir die Versammlung aufgrund der in der Satzung verankerten 10% Regelung nicht durchführen“ erklärt Tenner. „Die Regelung ist bewusst eingebaut, damit nicht eine Hand voll Leute über wichtige Vereinsentscheidungen bestimmen kann“. So müssen mindestens 10% der Erwachsenen Vereinsmitglieder anwesend sein. Der TuS Niedereimer ist mit über 800 Mitgliedern einer der größten Vereine im Stadtgebiet und aufgrund der vielen Breitensportangebote wie z.B. Yoga und Spinning in der Ära Tenner/Taubitz stark gewachsen. „So schön die Mitgliederzahlen für uns sind und unsere Arbeit bestätigen, hätten wir heute Abend 63 Mitglieder begrüßen müssen. Das ist leider knapp gescheitert“ begründet Taubitz die Absage. Traditionell tagt der TuS immer am dritten Samstag im Januar. Und neben dem ungewohnten und recht kurzfristig einberufenem Termin, trugen einige private Feiern und nicht zuletzt das Spiel der Schalker gegen St. Pauli zum nicht erreichen der Auflage bei.
Ein neuer Termin wurde aber bereits gefunden. Am 19. August findet die Jahreshauptversammlung mit wichtigen Wahlen dann in der Schützenhalle statt.
„So kommen Uwe und ich noch in den Genuss unsere kommende Sportwerbewoche zu leiten. Das wird dann ein toller Abschied für uns“ sieht Tenner die Verschiebung gelassen.
Rund um Fronleichnam hat der TuS in diesem Jahr großes geplant. Neben diversen Jugendfußball Turnieren, der Leichtathletik Vereinsmeisterschaft und dem großen Tag der offenen Tür am 16. Juni wird die Sportplatzeinweihung noch gebührend gefeiert! Am Freitag den 17. Juni legt der DJ Beatbaer ab 20 Uhr in der Schützenhalle auf. Dort startet die große Kunstrasenparty für alle jungen und junggebliebenen Gäste.
Am Samstag den 18. Juni  findet dann der offizielle Festakt statt. Ab 19.10 Uhr sind alle Helfer, Sponsoren, Unterstützer und Gäste aus nah und fern eingeladen den Blau-Weiß-Grünen Abend zu feiern. Im Anschluss an ein kleinen Rückblick auf die abgeschlossenen Arbeiten darf dann mit der Band Querbeat bis in den Morgen gefeiert werden. Der Eintritt zu den beiden Veranstaltungen ist frei.

Autor:

Tobias Baier aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.