Glyphosat-Zulassung: Zustimmung der Bundesregierung ist Schlag ins Gesicht von Verbrauchern und Umwelt

Dr. Barbara Hendricks (Foto: Susie Knoll)
2Bilder

Und auch ein Schlag ins Gesicht der SPD-Umweltministerin Barbara Hendricks, die zwei Stunden vor der Sitzung in Brüssel, mit ihrem CSU-Kollegen und Vertreter des Landwirtschaftsministeriums in Brüssel, Christian Schmidt telefonierte und ihm mitteilte, dass sie mit einer Verlängerung der Zulassung nicht einverstanden ist.
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles spricht von einem massiven Vetrauensbruch.
 
Da kann man nur gespannt sein auf eventuell anstehende Sondierungsgespräche CDU/CSU – SPD in Punkto Vertrauensbildung und damit dürfte es noch schwieriger werden die SPD-Basis auf Kurs GroKo einzustimmen.

Dazu sagt der Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Europäischen Parlament, Sven Giegold:
"Die Verlängerung der Glyphosat-Zulassung ist ein demokratischer Skandal. Vier Millionen europäische Bürger, die gegen Glyphosat ihre Stimme erhoben haben, wurden ignoriert. Die Verlängerung von Glyphosat ist Gift für das Vertrauen in Europa und Futter für alle
antieuropäischen Populisten. Die geschäftsführende Bundesregierung war das unrühmliche Zünglein an der Waage. Während der Jamaika-Sondierungen hat sich die Bundesregierung noch enthalten, nun sind alle Hemmungen gefallen. Die Zustimmung der Bundesregierung ist ein Schlag ins Gesicht von Verbrauchern und der Umwelt. Solange die erheblichen Gesundheits- und Umweltrisiken nicht einwandfrei widerlegt sind, hätte die Bundesregierung nicht zustimmen dürfen. Wir werden im Europaparlament nicht ruhen, bis die Methode der Zulassungsverfahren nicht geändert ist. Der Sonderausschuss zur Aufklärung der fragwürdigen Entscheidungsvorgänge bei Glyphosat muss jetzt erst recht kommen."

Dr. Barbara Hendricks (Foto: Susie Knoll)
Sven Giegold MdEP

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen