Rose

Beiträge zum Thema Rose

Natur + Garten
Hagebutten der Rosa Moyesii

Dank an die Rosen

Ein Seuchenjahr, ein Trockenjahr und trotz der schweren Zeit Ein Rosenjahr so farbenreich, vor Unbill war gefeit Für Falter, Bienen, all was summt, und Augenweide uns Für Vögel Hagebutten noch, wie Perlen aufgereiht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 24.10.20
  • 1
Natur + Garten

Späte Hummel

Die späte Hummel harrt umsonst des Herbstes mildem Licht Der Morgen geht in Abend auf und Tau liegt wieder dicht Da suchen Spatz und Meise Schutz in Sträuchern immergrün Von Gänse Schreie pausenlos sie fliegen ohne Sicht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 19.10.20
Natur + Garten

Dank an die Rose

Die Rose ruht wohl niemals aus / die hundertfach geblüht Für alle die sie suchten auf / hat sie sich oft bemüht Das Dunkel strengt sich täglich an / zu zeigen wer ist Herr Vergeblich wie mir heute scheint / die Blume noch mal glüht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 28.09.20
Kultur
Rose Peach Perfume

Warum die Rose duftet mir...

Warum die Rose duftet mir, warum der Dorn mich sticht Warum der eine lieben kann, jedoch die andre nicht Warum es reine Freundschaft gibt und andre hassen sich! Ein Rätsel mir, doch wer es kann soll werfen uns ein Licht Frei nach Abū l-ʿAlāʾ al-Maʿarrī, Vierzeiler 111 und 112 Eigene Reime

  • Bedburg-Hau
  • 16.09.20
Natur + Garten

Röslein an der Straßen...

Sah so oft ein Röslein stehn / Röslein an der Straßen Fragt‘ mich ob die Farbe schön / Blühend hab ich’s nie gesehn Unverdientermaßen Röslein, Röslein, Röslein klein, / Röslein an der Straßen Winterzeitig salzbestreut / Stand es an der Straßen Sommerzeit des Mähers Beut / Niemals hat ich an ihm Freud Unverdientermaßen Röslein, Röslein, Röslein klein, / Röslein an der Straßen Eines Tages kurzerhand / Röslein von der Straßen Nahm ich mit vom Asphaltrand / stach auch nicht in meine...

  • Bedburg-Hau
  • 26.05.20
  • 3
  • 1
Natur + Garten

Rose im Regen

Im Frühjahr ist der Regenguss der Schleier für die Braut Die Sonne hebt die Hülle fort hat Lieblichkeit geschaut Dann Knosp‘ auf Knospe öffnet sich in einer langen Reih‘ Am Ende wieder eingehüllt, nach Rosenart ergraut Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 28.11.19
Natur + Garten
2 Bilder

Die Rose Capricia

Die unermüdlich blühend ist, die tapfer trotzt der Zeit Die kaum dass Blütenblätter fall‘n erneut zulegt ein Kleid Was Wind und Regen, Hagel auch, nicht schafften bis zu Letzt Das macht der Frost ganz leise, sie ergibt sich ohne Streit Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 02.11.19
  • 1
  • 2
Natur + Garten
Rosa Compassion

Rose im Herbst

Der Nebel legt die Zierde an, die Perlenschnur so klar Auf dass die Rose lange trägt du Wind du mach dich rar! Ein Schmetterling als Gartengast, der zeigt sich heute nicht So trägst sie ruhig ihren Schmuck hinein ins Abendlicht Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 19.09.19
  • 1
  • 1
Kultur
Leider nicht die Eden Rose "Pierre de Ronsard", sondern die Rose "Old Blush", bekannt von dem Gedicht "The last rose of summer" von Thomas Moore.

Pierre Ronsards "Mignonne, allons voir si la rose"

Du Liebchen lass uns Rosen schaun Die heut erblüht seit Morgengraun Und zeigten Rot dem Sonnenstrahl Ob abends nun zur späten Zeit Gelitten hat das Faltenkleid Ob Farbe, deiner gleich, ward fahl Mein Schatz schau doch wie kurz die Zeit Die schöne Rose trägt ihr Kleid Und abwirft dann; es nicht mehr mag O grausam ist uns die Natur Dass solche Schönheit rein und pur Nur währt von früh bis spät, ein Tag Daher mein Liebling glaub mir schon Für deine Jugend nimm den Lohn Die man...

  • Bedburg-Hau
  • 19.06.19
  • 1
  • 1
Natur + Garten

Sommerabend

Im Sommerabendregenguss verstummt die Vogelschar Die Bienen und die Käfer fort sie fliehen vor Gefahr Der Schlamm sich nicht zufrieden gibt mit Rosen bodennah Dann regnet’s mild, Wind bläht noch auf, das Tagesende klar Mehr...

  • Bedburg-Hau
  • 12.06.19
  • 3
  • 2
Kultur

Eine namenlose Rose

Wenn drei gekauft nur zwei bezahlt | verhandelt unter Preis Die namenlose Rose blüht | von diesem Schmach nichts weiß Dass sie nicht duftet wird verhüllt | von Nachbarn in dem Beet Sie allen aufgenommen sind | im großen Schwesternkreis Die Idee der „Schwestern“ verdanke ich dem Libretto der Oper „Martha“ von Friedrich von Flotow. In der Urfassung des irischen Liedes aus 1805 „The Last Rose of Summer“ lässt Thomas Moore über eine Rose singen: „All her lovely companions Are faded and...

  • Bedburg-Hau
  • 18.07.18
  • 5
  • 4
Natur + Garten

Die Rose genannt "Elbflorenz"

das Kelchblatt dreht und windet sich | in reiner Eleganz die Rosenblüte zeigt sich schon | in unberührtem Glanz im rosa Morgenlicht geweckt | ein feiner Regen wusch gelingt das Öffnen heute nicht | vielleicht wohl morgen ganz  für die Federflüsterin

  • Bedburg-Hau
  • 27.04.18
  • 2
Natur + Garten

Schneebruch einer Rose, genannt „Peach perfume“

Dass Schnee die Edelrose brach, schon Wochen ist es her Die Last des ersten Wintertags den Zweigen war zu schwer Nach einem scharfen schrägen Schnitt in eine Vase ward gestellt Erst zögerlich die Farbe kommt erholt sich mehr und mehr

  • Bedburg-Hau
  • 21.12.17
  • 2
  • 3
Natur + Garten

Rose und Wespe

Die Rose einen Schleier hat von Tropfen Tau bedeckt Die Farbe ist verhüllt und auch der Duft ist gut versteckt Allmählich schüttelt Wind sie wach Oktobersonne wärmt Der größte Teil vom Tag vorbei erst dann wird sie entdeckt

  • Bedburg-Hau
  • 19.10.17
Natur + Garten
2 Bilder

Annapurna-Rose, ein Gedicht

Du Annapurna öffne dich und blüh nun strahlend weiß In deinem Beutel hältst du fest der Fülle Schnee und Eis Die Sonne ist erst grade wach auf Gras ein wenig Tau Der Duft auch noch unter Verschluss gib ihn uns doch bald Preis! „Annapurna“ ist der Name des zehnthöchsten Berges der Erde. Der Name „Annapurna“ bedeutet „die Nahrung spendende Göttin“ oder „die Göttin der Fülle“. Als Name für eine Rose verspricht dies Einiges!

  • Bedburg-Hau
  • 24.06.17
  • 2
Natur + Garten
2 Bilder

Von wegen hässlich

"Wieso, sind die nicht alle grün?", antwortete erstaunt ein Besucher auf meine Frage, ob er mal die Grüne Rose sehen wolle. Schon, aber bei anderen Rosen sind nur die Blätter grün. An der Green Rose (Viridiflora, Bractaea) sind es auch die 'Blüten', bei denen es sich eigentlich wohl um Büschel aus Tragblättern handelt. Beim Verblühen ergänzen sie die Farbe mit etwas Bronze. In der Literatur gerne zitiert wird die Bemerkung, diese Rose sei "eine hässliche Kuriosität". Das mag ich nun gar nicht...

  • Wesel
  • 05.07.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.