"Bochum wird Bäm"
Neugestaltung der Innenstadt lebt vor allem auch von den Ideen der Bürger

"Bochum wird Bäm" - Die Stadt lud die Bürger zur Zukunftswerkstatt ein. Foto: UWGFB

„Bochum wird Bäm“ - die Zukunft der Innenstadt soll neu gedacht werden. Rund 200 Bochumer, darunter viele junge Menschen, nutzten beim Treffen in der Rotunde am 6. November ihre Bürgerbeteiligungs-Chance. Zur Freude von Stadtbaurat Markus Bradtke.

Viele Ideen - mehr Grün in der Stadt, besserer ÖPNV, mehr Fahrräder und weniger Autos - sind bekannt, aber „allein das große Interesse der vielen Menschen, sich mit eigenen Vorschlägen einbringen zu können, machte die Veranstaltung zum Erfolg“, stellte Jens Lücking von der Ratsfraktion UWG: Freie Bürger fest, der das Thema öffentliche oder öffentlich zugängliche Toiletten ins Spiel brachte.

Neben weiteren Politikern aus dem Rat und den Bezirken standen auch Mitglieder von BO-Marketing, der IHK und Baltz zum Gespräch bereit. Lücking: „Was an diesem Abend sehr deutlich wurde: Die geplante Bebauung des Appolonia-Pfau-Platzes, eine der letzten Grünflächen im Gleisdreieck, stösst auf totale Ablehnung.“

Infos: www.bo-wird-bäm.de

Autor:

Ulli Engelbrecht (StadtEcho) aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen