Kinder auf der Leinwand
Das 21. KinderFilmFestival startet am Samstag (9. November)

Mitarbeiter des Teams Jugendarbeit laden zum 21. KinderFilmFestival ein, das am Samstag beginnt.
  • Mitarbeiter des Teams Jugendarbeit laden zum 21. KinderFilmFestival ein, das am Samstag beginnt.
  • Foto: Demuth
  • hochgeladen von Vera Demuth

Große Leinwand, Dolby-Surround-Ton und der Duft von frischem selbstgemachtem Popcorn – zum 21. Mal findet das KinderFilmFestival in Castrop-Rauxel statt. Von Samstag (9. November) bis zum 23. November stehen nachmittags mehr als 40 Vorführungen auf dem Programm.

Wie in jedem Jahr bieten die beteiligten Kinder- und Jugendzentren – Trafo, BoGi's Café, Marcel-Callo-Haus, Center Pöppinghausen, D-Town, Café Q, NIG (Next Ickerner Generation), Café Frosch und MeetingPoint – vormittags Vorstellungen für Schulen und Kitas an, während sie im offenen Nachmittagsprogramm Filme für etwa fünf- bis 14-jährige Kinofans und ihre Eltern und Großeltern zeigen. Präsentiert wird eine Mischung aus bekannten Kinohits, wie "Paddington 2", der zum Auftakt am 9. November um 14 Uhr im Trafo zu sehen ist, und unbekannteren Werken.
Bei der Auswahl der Filme legt das Team Jugendarbeit ein Augenmerk auf deren Qualität. "Wir zeigen viele europäische Filme. Her sind Kinder oft die Akteure. Die Filme spiegeln die Lebenswelten von Kindern wider, und die Kinder können sich mit den Charakteren identifizieren", erläutert Frank Ronge vom Café Q. Daneben lässt sich das Team davon leiten, ob ein Film eventuell mit einem Preis ausgezeichnet wurde. "Außerdem geben uns die Kinder Feedback für das jeweils nächste Jahr", sagt Ralf Ehrnstraßer vom Marcel-Callo-Haus.
Wenn diesmal Filme, wie "Rocca verändert die Welt", "Amelie rennt" oder "Käpt'n Säbelzahn", über die Leinwände der Jugendzentren flimmern, gibt es Popcorn, Snacks und Getränke.

Filmvorführung mit Cocktails

Gar mit Cocktails lockt das Café Q zu einer Abendveranstaltung. Am Freitag (15. November) wird dort um 19 Uhr das Roadmovie "Thilda und die beste Band der Welt" gezeigt. "Den Film haben wir ausgewählt, weil wir im Café Q viel Musik machen", sagt Ronge. Bereits 2018 gab es dort eine abendliche Filmvorführung für etwas ältere Kinder und Jugendliche, die sehr gut angenommen worden sei.
Der Eintrittspreis für die Nachmittagsvorstellungen beträgt jeweils einen Euro. Flyer mit dem gesamten Programm des KinderFilmFestivals liegen in allen Einrichtungen aus. Die darin abgedruckte Filmvorführung am 16. November im Trafo muss allerdings entfallen.

Autor:

Vera Demuth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen