Eine Kämpfernatur: Der Brasilianer Milton Ferreira lehrt Brazilian Jiu Jitsu (BJJ)

Milton Ferreira (unten) beim BJJ-Training. 
                                                  Foto: privat
  • Milton Ferreira (unten) beim BJJ-Training.
    Foto: privat
  • hochgeladen von Verena Wengorz

„Ohne diesen Sport wäre ich nicht mehr da“, ist Milton Ferreira überzeugt. Im Alter von 16 Jahren erkrankte der Brasilianer schwer an Blutkrebs. Der Wunsch, das Brazilian Jiu Jitsu zu erlernen, gab ihm die Kraft, seine Krankheit zu überwinden. Im Castroper Mudo Sportcenter unterrichtet der 34-Jährige ab Montag (7. Mai) Nachwuchs-Talente in dem Sport, der ihn selbst so stark machte.

Kampfsport war schon immer seine große Leidenschaft. Im Alter von sechs Jahren begann Milton Ferreira mit dem Judo, lernte als 13-Jähriger Tae-Kwon-Do. Dann, mit 16 Jahren, warf ihn eine schwere Krebserkrankung aus der Bahn. „Ich lag zwei Jahre im Krankenhaus. Damals habe ich erstmals vom Brazilian Jiu Jitsu erfahren und habe mir vorgenommen: Wenn ich wieder gesund werde, lerne ich das“, erzählt er. „Es hat mir Kraft gegeben, die Krankheit zu überwinden. Inzwischen bin ich seit 15 Jahren dabei und der Krebs ist nie mehr wiedergekommen.“
Lernen konnte Ferreira das BJJ von niemand geringerem als Helio Gracie. Gemeinsam mit seinem Bruder Carlos Gracie, entwickelte dieser den Sport, der sich aus dem japanischen Kodokan Judo ableitet.„Helio Gracie war eher schmächtig gebaut und konnte deshalb einige Bewegungen nicht machen“, erzählt der Kampfsportler. Dies sei beim BJJ jedoch kein Nachteil, da es bei diesem Sport nicht auf Größe und Körperbau ankomme. „Man arbeitet sehr viel mit Technik und mit der Kraft des Gegners, die man umlenkt“, erläutert Ferreira. Auch sei es ein Kampfsport, der die Diszplin und Konzen-tration fördere und der einem den Respekt vor anderen Menschen vermittele, so der 34-Jährige.
Ab dem 7. Mai unterrichtet er den Sport zweimal in der Woche, jeweils montags und donnerstags, 20 bis 22 Uhr, im Mudo Sportcenter, Am Landwehrbach 6. Interessenten können sich unter Tel. 02305/4 26 41 anmelden. Infos gibt es auch im Internet unter www.kamikaze-bjj.de und www. boeersports.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen