Frauen stark machen
Natalja Wesner hat ein Unternehmerinnennetzwerk gegründet

Die Castrop-Rauxelerin Natalja Wesner hat das Unternehmerinnennetzwerk "Superfrauen-Community" gegründet.
  • Die Castrop-Rauxelerin Natalja Wesner hat das Unternehmerinnennetzwerk "Superfrauen-Community" gegründet.
  • Foto: Conny di Pasqua
  • hochgeladen von Vera Demuth

"Es gibt so viele Frauen, denen gar nicht bewusst ist, wie wundervoll sie sind", hat Natalja Wesner (36) festgestellt. Dies möchte sie ändern. Deshalb hat die Castrop-Rauxelerin die "Superfrauen-Community" gegründet und veranstaltet seit Jahresbeginn Unternehmerinnentreffen. Das nächste findet am Freitag (6. September) statt.

"Frauen haben in der Selbstständigkeit andere Herausforderungen, vor allem wenn sie eine Familie gründen wollen", erklärt Wesner. Doch sie müssten sich nicht entweder für Familie oder für Berufstätigkeit entscheiden. "Wenn man sich ein Netzwerk schafft, geht beides – auch ohne die Hilfe von Eltern oder Schwiegereltern."
Natalja Wesner war selbst mehrere Jahre lang zusammen mit einer Geschäftspartnerin als Eventmanagerin selbstständig. Jetzt arbeitet die Mutter einer Tochter als Marketingleitung in der Firma ihres Mannes. Da sie schon immer ein Interesse für Psychologie hatte, absolvierte sie zudem ein Fernstudium in NLP (Neurolinguistisches Programmieren). "Das ist Kommunikationspsychologie", erklärt Wesner. "Es geht um die Kommunikation mit mir selbst und mit anderen."

Eine starke Gemeinschaft schaffen

Hier knüpft ihre Idee eines Unternehmerinnennetzwerks an, durch das sich Frauen sowohl im Business als auch im Privaten unterstützen sollen. "Zusammenzuhalten und sich gegenseitig zu stärken ist eine weibliche Kernkompetenz", ist Wesner überzeugt. Dies sei jedoch in Vergessenheit geraten, da Frauen sich an Männern orientiert hätten. Ziel ihrer "Superfrauen-Community" ist es, Frauen wieder zu mehr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu verhelfen und eine starke Gemeinschaft zu schaffen.
Das erste Treffen fand im Januar bei Natalja Wesner zuhause statt. Dazu hatte sie Frauen aus ihrem beruflichen Umfeld eingeladen, die zu den folgenen Treffen, die nun in Lokalen stattfinden, weitere Teilnehmerinnen mitbrachten. Rund 25 Frauen gehören mittlerweile zum Netzwerk – von der Friseurin über Immobilienmaklerin, Fotografin und Tätowiererin bis zur Inhaberin eines Brautmodeladens.
Jedes Treffen startet mit einer Vorstellungsrunde, dann folgen Referate von eingeladenen Rednerinnen, bevor das Treffen mit Essen und Gesprächen abschließt.
Das nächste Unternehmerinnentreffen veranstaltet Natalja Wesner am Freitag (6. September) um 19 Uhr in der "Essbar" an der Rieperbergstraße 98. Als Referentinnen werden eine Anwältin, die zum Thema Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz spricht, sowie eine Steuerberaterin (Umsatzsteuer als Kleinunternehmerin) erwartet. Die Teilnahme ist kostenlos; für Speisen und Getränke müssen die Teilnehmerinnen selbst aufkommen. Das folgende Treffen findet am 20. September statt. Anmeldungen und Info bei Natalja Wesner unter Tel. 0171/8403104.

Autor:

Vera Demuth aus Stadtspiegel Bochum / Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.