Angebote beim 1. Voerder TSC

VOERDE. Mit Zumba für Einsteiger, einem Hip-Hop- und einem Salsa-Workshop erweitert der 1. Voerder Tanzsportclub sein Angebot in 2015, aber auch alte Bekannte, wie Discofox- und Standard/Latein-Kurse werden ab Januar wieder angeboten.

Für alle Jugendlichen ab 14 Jahren: Der professionelle Trainer (Hip-Hop, Lady style, Street Dance)zeigt allen Tanzbegeisterten am Samstag, 10. Januar 2015 die Tanzwelt von Beyonce, Justin Timberlake& Co.
Alle Jungen und Mädchen sind herzlich willkommen, am 10. Januar das neue Angebot zu testen und sich in die ausliegenden Interessenten-Listen einzutragen, um über den Beginn der folgenden Kurse informiert zu werden:

„Zumba für Einsteiger“ ab dem 15. Januar, immer donnerstags, 10:15 bis 11:15 Uhr. Der Schwierigkeitsgrad wird dabei den Möglichkeiten der Teilnehmer angepasst. Unsere 10er-Karten bieten dabei eine tolle Möglichkeit das Angebot zu testen ohne direkt eine langfristige Bindung einzugehen.

Karina Zimmermann, die an drei Samstagen, vom 31. Januar bis 14. Februar, die Sonne Latein Amerikas nach Voerde bringt, wenn sie in jeweils anderthalb Stunden die Salsa-Schritte beibringt.

Auch unsere Kurse im Discofox starten wieder, am Freitag, 16. Januar, ab 19:45 Uhr, für Erwachsene mit Vorkenntnissen, sowie am Sonntag, 18. Januar, ab 19 Uhr für Erwachsene mit nur geringen Vorkenntnissen.

Ein Standard/Latein-Kurs für Erwachsene mit geringen Vorkenntnissen startet am Mittwoch, 21. Januar, um 19 Uhr.

Detaillierte Informationen zu allen Angeboten, sowie Anmeldungen, Gutscheinen und 10er-Karten für unser Zumba-Angebot erhalten Sie bei Wilfried Neuhaus: 02855/81794 oder Wolfgang Prokein: 0172/2579051, sowie über das Kontaktformular unter www.vtsc.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen