Wunderfinder im Atelier freiart

Torsten Berns und Ludger Krey, Vorstands-Mitglieder des Wunderfinder e.V., das Künstlerpaar, Walburga Schild-Griesbeck und Peter Griesbeck freuen sich auf „watt Warmes“ und viele Besucherinnen und Besucher der Benefizveranstaltung. Foto: jp
  • Torsten Berns und Ludger Krey, Vorstands-Mitglieder des Wunderfinder e.V., das Künstlerpaar, Walburga Schild-Griesbeck und Peter Griesbeck freuen sich auf „watt Warmes“ und viele Besucherinnen und Besucher der Benefizveranstaltung. Foto: jp
  • hochgeladen von Janutschka Perdighe

9. Benefizaktion „Flachdach“ gibt „watt Warmes“ aus
Die Künstlerin Walburga Schild-Griesbeck freut sich, dass sie in diesem Jahr mit ihrer Benefizaktion „Flachdach“ die Wunderfinder kennen lernen und unterstützen kann: „Ein Dach bietet Schutz, es ist kompliziert in seiner Konstruktion und sensibel in der Ausführung. Es wird von Menschen entworfen, die sich auskennen auf diesem Gebiet und genau diese Menschen, die Anderen ein Dach bieten, möchte ich auf diesem Weg unterstützen.“ Und nach dem 74. Einsatz Gestern, wissen die Vereinsmitglieder der Wunderfinder was die Menschen, denen sie 2 mal in der Woche am Dinslakener Bahnhof Essen und Kleidung bieten, brauchen.

Zum 9. Mal heißt es am Sonntag, 3. Dezember, Benefizaktion „Flachdach“ im Atelier freiart. Unter dem Motto „watt Warmes“ werden gestrickte Socken, genähte Mützen und Schals und natürlich warme Getränke verkauft. Die Künstlerin hat Bilder in verschiedenen Formaten zum Thema Wunderfinder gemalt die zum Verkauf stehen. "Der Reinerlös aus dem Verkauf von meinen Werken geht an den Verein“, so Walburga Schild-Griesbeck. Ludger Krey und Torsten Berns vom Vorstand der Wunderfinder setzten dort direkt ein: „Für unser Vereinsheim, dass wir peu a peu renovieren, brauchen wir noch Regal-Systeme und Lagerboxen. Außerdem benötigen wir für den Einsatz am Bahnhof dringend Thermotöpfe, zum Warmhalten der Speisen."

Am Aktionstag werden die Wunderfinder mit ihren privaten PKWs vor dem Atelier unter dem Förderturm zeigen, wie so ein Einsatz am Bahnhof aussieht und gegen eine Spende warmen Tee verteilen. Interessierte und Neugierige, die mehr über den Verein und deren Taten erfahren möchten sind an diesem Tag eingeladen, vorbei zu schauen. Von 11 bis 17 Uhr ist das Atelier an der Hünxer Straße 374 geöffnet. "Am ersten Advent wird man unserm Atelier nicht nur Kunst, sondern auch Wunder finden“, sind sich Eheleute Griesbeck sicher. BU: Torsten Berns und Ludger Krey, Vorstands-Mitglieder des Wunderfinder e.V., das Künstlerpaar, Walburga Schild-Griesbeck und Peter Griesbeck freuen sich auf „watt Warmes“ und viele Besucherinnen und Besucher der Benefizveranstaltung. Foto: jp

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen