Seliya Atik gewinnt Grand Prix

Anzeige
Seliya Atik holte sich in Aachen den Gesamtsieg in der Grand-Prix-Wertung
Die Leistungsturnerinnen des MTV Rheinwacht Dinslaken traten beim letzten Wettkampf der Grand-Prix-Serie in Aachen an. Erfolgreichste Dinslakener Turnerin war Seliya Atik. Die MTV-Turnerin hätte aufgrund ihrer Wettkampfergebnisse in allen vier Gerätedisziplinen (Boden, Barren, Sprung, Balken) im Finale gestanden.Die Ausschreibung des Wettkampfs begrenzte die Zahl der Final-Teilnahmen jedoch auf zwei Geräte. Verletzungsbedingt konnte Seliya nur am Sprung antreten. Dort gewann sie dann das Finale in ihrer Leistungsklasse LK2 und verteidigte damit erneut ihren Titel in der Grand-Prix-Gesamtwertung.
Luisa Klein erreichte in der Leistungsklasse LK1 die Gerätefinale am Barren und am Boden, Nele Engel in der gleichen Altersklasse am Sprung. Luisa schaffte damit den Sprung aufs Podium in der Grand-Prix-Gesamtwertung und belegte dort Platz 3.
Nele Engel belegte in Aachen in der LK1 den 8. Platz, Julia Langel wurde in der LK2 Sechste. Die MTV-Nachwuchshoffnung Miriam Solder wurde in der LK3 Neunte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.