Gasflasche in Brand geraten
Explosion fordert hohen Sachschaden

Die Gasflasche nach dem Druckgefäßzerknall. Foto: Feuerwehr Dorsten
  • Die Gasflasche nach dem Druckgefäßzerknall. Foto: Feuerwehr Dorsten
  • hochgeladen von Michael Menzebach

Dorsten. Feueralarm am Alten Postweg: Beim Eintreffen der Feuerwehr war auf dem Balkon einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses eine Gasflasche in Brand geraten. Die Gäste einer Feier blieben glücklicher Weise unverletzt und befanden sich bereits in Sicherheit vor dem Gebäude.

Trotzdem kam es vorab zu einer dramatischen Situation. Just in dem Moment als die Gäste die Wohnung verlassen hatten, kam es zu einem Druckgefäßzerknall der Flasche. Durch die Detonation wurde das Gebäude nicht unerheblich beschädigt.Der Angriffstrupp der hauptamtlichen Wache bekämpfte unter Atemschutz in Brand geratene Einrichtungsgegenstände und einen Brand unterhalb der Fassade ab. Zudem wurde die Brandwohnung noch einmal nach möglichen Personen durchsucht. Nach einer Abschlusskontrolle mit der Wärmebildkamera konnte die Einsatzstelle zur weiteren Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben werden.  Im Einsatz befand sich neben der hauptamtlichen Wache der Löschzug Altstadt. (DH)

Autor:

Michael Menzebach aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.