Abba Fever in Raesfeld - einfach ansteckend...

8Bilder

Sonntag Abend - blauer Himmel - Sonnenschein und jede Menge Menschen vor der malerischen Kulisse des Schlosses Raesfeld.

Eingeladen hatte der Veranstalter AgriV zu einem tollen OpenAir Konzert mit der Hamburger Formation "Abba Fever" - einer international bekannten Abba Cover Band.

Cover Bands haben oft das Image die Originale nur nachzuspielen, was sicherlich schön klingt, irgendwann aber auch langweilig ist. Abba Fever räumt dieses Vorurteil sehr schnell beiseite.

Die Lieder tragen durchaus eine persönliche Note, variieren leicht vom Original und sind so auch für das Publikum interessant, weil sie wieder Neues (und Altes) bieten. "Honey, Honey" wurde in gemütlicher Runde am Bühnenrand in kleiner musikalischer Besetzung zu einem ganz neuen Hörgenuss. Als Intro zu "Money, Money, Money" wählte man Pink Floyds "Money" was den einen oder anderen wissenden Fan zu einem Schmunzeln bewegte. Schöne Gitarrensoli verliehen manchen Song neues Leben - aber immer so, daß auch die Abba Fans ihre Songs erkannten und geniessen konnten.

Einen Song Ruhe wurde den zahlreichen Gästen auf den Stühlen zugebilligt, dann hiess es das erste Mal aufstehen, mitklatschen und -tanzen. Auch wenn sich einige noch mal kurz niederliessen, lange dauerte es nicht und viele tanzten freiwillig. Nach der Pause zog es die Fans dann vor die Bühne wo man gemeinsam mit der Band eine richtig tolle Abba Party feierte.

Ein klasse Konzert und auch für Nicht Abba Fans durchaus ein toller Abend. Hoffen wir, dass dieses Konzert nicht das letzte seiner Art hier in der Region war, denn "Abba Fever" konnte das Publikum "anstecken" und hat Lust auf mehr gemacht...

P.S. Wer mehr über die Band wissen möchte sollte mal auf der Homepage vorbeischauen:

http://swedenisback.com/german/home.html

Autor:

Frank Fritsch aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen