Sacralissimo
Großes Konzert in der St. Josef Kirche

Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des Kirchenchores St. Josef Hervest-Dorsten stand am Sonntag das Ensemble Sacralissimo in der St. Josef Kirche auf dem Programm.
2Bilder
  • Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des Kirchenchores St. Josef Hervest-Dorsten stand am Sonntag das Ensemble Sacralissimo in der St. Josef Kirche auf dem Programm.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des Kirchenchores St. Josef Hervest-Dorsten stand am Sonntag das Ensemble Sacralissimo in der St. Josef Kirche auf dem Programm.

Die goldenen Stimmen aus Bulgarien dieses Mal in der Besetzung Dilian Kushev (Bariton und Leitung), Evelina Elizarova (Sopran) und Andrei Angelov (Klavier) präsentierten dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm. Die Opernarien, geistliche Gesänge und folkloristischen Lieder aus aller Welt waren hinsichtlich der exquisiten Auswahl wie auch der künstlerischen Ausführung von höchster Qualität und verzauberten das Publikum restlos.

So entführte das Gesangs-Duo die Zuhörer zu Beginn nach Italien, ins Mutterland des Operngesangs. Beide Solisten erwiesen sich mit starkem Ausdruck und herrlicher Klanggebung als ebenbürtig. Auch der Begleiter am Flügel gab mit schwungvollem Vorspiel und lebhafter Begleitung eine Kostprobe seines enormen Könnens.

Die musikalische Reise führte weiter nach Frankreich, England, Skandinavien, Russland in das Heimatland der Musiker. Das Volkslied „Meine kleine weiße Wolke“ spiegelte das Temperament und die Hingabe des bulgarischen Volkes.

Bis ins Innerste berührt wurden die Zuhörer beim „Halleluja“ und wohl kein Zuhörer konnte dem Aufruf Dilian Kushev zum Mitsingen widerstehen. „Ich bete an die Macht der Liebe“ und das Wolgalied verzauberte das Publikum. Andachtsvoll erklang das „Ave Maria“ der Sopranistin mit herrlichem Ausdruck und großer Hingabe.

Nach lang anhaltendem stürmischem Applaus durften die Zuhörer bei der Zugabe beim Wiegenlied von Johannes Brahms „Guten Abend, gut Nacht“ selbst mitwirken.

Der Kirchenchor St. Josef verabschiedete die Künstler mit Dankesworten und überreichte jedem ein Geschenk mit guten Wünschen auf ein Wiedersehen.

Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des Kirchenchores St. Josef Hervest-Dorsten stand am Sonntag das Ensemble Sacralissimo in der St. Josef Kirche auf dem Programm.
Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des Kirchenchores St. Josef Hervest-Dorsten stand am Sonntag das Ensemble Sacralissimo in der St. Josef Kirche auf dem Programm.
Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.