Begehbares Gebärmuttermodell
Gesundheitstag mit spannenden Vorträgen und interessanten Einbricken

13Bilder

Dorsten. Spannende Vorträge und interessante Einblicke bot der elfte Gesundheitstag rund um die Frau am vergangenen Samstag in der VHS unter Schirmherrschaft der stellvertretenden Bürgermeisterin Christel Briefs. Highlight war ein begehbares Gebärmuttermodell, das Frauen und Männer von innen erkunden konnten.

„Gehen wir mal da rein, wo wir drin waren“, meinte eine Besucherin. An anderer Stelle waren Stefan Wilhelms, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Brustzentrum am St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten und Dirk Orban, Chefarzt der Radiologie und Nuklearmedizin. Sie hielten einen Vortrag zum Thema „Gynäkologie trifft Radiologie – Brustkrebs besser diagnostizieren und therapieren durch interdisziplinäre Zusammenarbeit“.
Im Anschluss folgte ein Vortrag zum Thema „First Love – Wann fängt Mutterliebe an? Bindungsförderung von Anfang an“. Referentinnen waren hier Claudia Müffler, Leitende Hebamme, und Heike Boland, Still- und Laktationsberaterin und Leiterin der gynäkologischen und geburtshilflichen Station. Darüber hinaus informierten sich die Besucher bei zahlreichen Infoständen. Unter anderem Selbsthilfegruppen Brustkrebs und das Sanitätshaus Stifter Dorsten. Hier wurden Möglichkeiten für Frauen aufgezeigt, die Krebs haben. Sabine Tillmanns bietet in diesem Rahmen Schmink-Workshops für Krebspatientinnen an. Wer Interesse hat, kann sich einfach das Sanitätshaus Stifter wenden.

So gab es auf dem Gesundheitstag nicht nur was zu sehen, sondern auch zum Mitmachen. Das KKRN-Aktiv bot Mitmachaktionen von Beckenbodengymnastik bis hin zu Yoga für Schwangere inklusive Kinderbetreuung an. Viele Besucher blieben auch vor dem Bauchspiegelungstrainer stehen. Hier konnte jeder mitmachen, der wissen wollte, wie eine laparoskopische OP funktioniert. Was das ist? Die laparoskopische Chirurgie ist ein Teilgebiet der Chirurgie, bei der mit Hilfe eines optischen Instruments Eingriffe innerhalb der Bauchhöhle vorgenommen werden. Und so nahmen Besucher die Zangen in die Hand – und konnten selbst ausprobieren, wie geschickt sie sind.

Einen weiteren Vortrag hielt Simone Sowa, leitende Oberärztin an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Brustzentrum im St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten. Sie referierte zu dem Thema „Es muss nicht immer Bauchschnitt sein – Möglichkeiten des minimal-invasiven Operierens in der Gynäkologie“. Ihr folgte Andrea Wachtmeister, Oberärztin der derselben Klinik, zum Thema „Wenn die Blase schwächelt – Inkontinenz bei Frauen“. Im Anschluss daran moderierte Bernd Sauerwein-Fox eine Podiumsdiskussion mit allen Referenten.

Alles in allem wurde der elfte Gesundheitstag als Kooperationsveranstaltung des KKRN und der Volkshochschule Dorsten sehr positiv aufgenommen. Sowohl von den Organisatoren und Teilnehmenden als auch von den Besuchern selbst.

Text und Fotos: Marie-Therese Gewert

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.