Gelebtes Miteinander
Lebenshilfe-Center feiert 10-jähriges Jubiläum

Lebenshilfe-Center Dorsten an der Suitbertusstraße feiert sein 10-jähriges Jubiläum.
  • Lebenshilfe-Center Dorsten an der Suitbertusstraße feiert sein 10-jähriges Jubiläum.
  • Foto: Marie-Therese Gewert
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

„Man kann was bewirken. Sowohl für den Einzelnen, als auch für die Gesellschaft“, betont Tobias Wessel, Leiter des Lebenshilfe-Centers. Er und sein Team haben Grund zur Freude. Das Lebenshilfe Center feiert sein 10-jähriges Bestehen.

Zum Tag der offenen Tür nimmt sich das Team einen Moment Zeit und lässt die vergangenen Jahre Revue passieren. 2009 als Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen gegründet, ist im Lebenshilfe-Center Dorsten viel gewachsen.

In einem Raum ist im Hintergrund eine Dia-Show zu sehen. Still zeigen Fotos Impressionen und Impulse der Zeit. Erinnerungen werden in den Köpfen der Beteiligten lebendig. An anderer Stelle, im Eingangsbereich, hängen Bilder an den Wänden. Einfache Werke mit großer Aussagekraft. Sie sind das Ergebnis einer Mal-Aktion mit der Künstlerin Gisela Paul. Von Menschen gemalt, die hier waren und ihre Spuren hinterlassen haben. In Räumen, die durch die Menschen selbst, mit Leben gefüllt werden.

„In Dorsten ist das Center die zentrale Anlaufstelle für Menschen mit Problemen jeglicher Art“, sagt Teilhabe-Beraterin Jennifer Palm. Sie ist seit 2010 in der Stadt. Das Team der Lebenshilfe begleitet Menschen ein Stück weit auf ihrem Lebensweg. „Wir sind eng vernetzt“, sagt Katharina Komisarczyk. Mit Ämtern, Institutionen und der Stadt. Jeder packt mit an. „Es ist ein angenehmes Miteinander im Team“, sagt Manuela Ehlert-Kuntke. Sie alle arbeiten Hand in Hand für ein Ziel: Für jeden soll das passende Hilfsangebot gefunden werden.

Bei der Lebenshilfe Dorsten sind vielseitige Angebote zum Thema Inklusion zu finden: Das Ambulant Unterstützte Wohnen, der Familien Unterstützende Dienst, die heilpädagogische Familienhilfe, die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (kurz EUTB) oder der Pflegedienst. Selbst die Schulbegleitung und Wohnen über den Lebenshilferat als Interessensvertretung der Menschen mit Behinderung haben bei der Lebenshilfe eine Heimat gefunden.

Nach wie vor zeigt die Lebenshilfe Dorsten Einsatz, Engagement und viel Herz für seine Ideen. Ideen, auf die stets Taten folgen. Weitere Infos auf lebenshilfe-dorsten.de.

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch und Freitag: 9 bis 13 Uhr, Donnerstag 9 bis 18 Uhr.
Kontakt: Suitbertusstraße 14, Dorsten; Tel. 02362/2010-45.

Text und Foto: Marie-Therese Gewert

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.