Guido Schuchert rast mit Vollgas durch Bremerhaven

Das wahrscheinlich schnellste Paar Dorstens: Gabi und Guido Schuchert sammeln Rennsport-Pokale.
  • Das wahrscheinlich schnellste Paar Dorstens: Gabi und Guido Schuchert sammeln Rennsport-Pokale.
  • Foto: Thomas Sandmann
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Bereits zum 3. Mal in Folge nahm Rennfahrer Guido Schuchert aus Dorsten erfolgreich am Bremerhavener Fischereihafensprint teil.

Guido Schuchert, ansonsten sehr erfolgreich unterwegs auf dem Nürburgring in der Rundstrecken-Challenge und Meister des letzten Jahres nahm am vergangenen Wochenende bereits zum 3. Mal an der bekannten Rallyesprint-Veranstaltung teil.

Hier handelt es sich um zwei Veranstaltungen im Rahmen der jährlichen Rallyesprint-Meisterschaft, die auf den abgesperrten Straßen im Fischereihafen Bremerhaven stattfinden.

Die beiden Rennläufe, jeweils aufgeteilt auf 4 Wertungsprüfungen, in denen die Fahrer den abgesteckten Kurs mit einer jeweils vorgegebenen Rundenzahl mit Höchstgeschwindigkeit absolvieren müssen, sind jedes Jahr eine echte Herausforderung.

Trotz der extrem hohen Temperaturen von weit über 30 Grad und der damit verbundenen Belastung für Mensch und Fahrzeug konnte Guido Schuchert, der sein Fahrzeug ansonsten für die Rundstrecke und nicht für den Straßenkurs einer Rallyeveranstaltung nutzt, von der ersten Runde an überzeugen.

Guido Schuchert, der sein Fahrzeug vor den Rennläufen in seiner eigenen Werkstatt vorbereitet hierzu: „Das Fahrwerk ist für den Straßenkurs eigentlich zu hart, die Abstimmung ist halt für den Nürburgring perfekt, für die Rallye müsste das Fahrwerk weicher sein.“

Trotzdem lief es von der ersten Runde an ausgezeichnet. Nach jedem Wertungslauf konnte nicht nur der 1. Platz in der Klasse gehalten, sondern auch die Gesamtplatzierung unter allen Teilnehmern immer weiter verbessert werden.

Nach Abschluss beider Veranstaltungen, vormittags und nachmittags, fuhr Guido Schuchert nicht nur beide Male den Klassensieg ein, sondern erreichte auch beide Male den Gruppensieg.

In der Gesamtplatzierung nach dem 2. Lauf gelang Guido Schuchert unter allen Rallyeteilnehmern der 5. Platz gesamt.

Guido Schuchert: „ Es war unglaublich heiß, ich habe noch Stunden später geschwitzt wie verrückt. Bei den Temperaturen wurde auch das Fahrzeug selber extrem heiß, die letzten Runden waren sehr schwierig.“ Begleitet von seiner Frau Gabi als Beifahrerin des Rallyesprints, wieder einmal ein gelungenes Rennwochenende für den Dorstener KFZ-Meister.

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.