Dortmunder Klub hat großes Einzugsgebiet
Westfälischer Industrieklub wählte einen neuen Vorstand

Der neue Vorstand des Westfälischen Industrieklubs: Präsident Dirk Rutenhofer (Mitte), Christoph Schubert (v.l. im Uhrzeigersinn), Vizepräsident Franz Hirthammer, Heike Heim und Heinz-Herbert Dustmann (2. stellvertretender Vorsitzender).
  • Der neue Vorstand des Westfälischen Industrieklubs: Präsident Dirk Rutenhofer (Mitte), Christoph Schubert (v.l. im Uhrzeigersinn), Vizepräsident Franz Hirthammer, Heike Heim und Heinz-Herbert Dustmann (2. stellvertretender Vorsitzender).
  • Foto: Montage: Westfälischer Industrieklub (Einzelfotonachweise: D. Rutenhofer u. F. Hirthammer – Jan Heinze; Ch. Schubert – Wolfgang Helm; H. Heim – Frauke Schumann; H.-H. Dustmann – Bussenius & Reinicke)
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-City

Die Beiratsmitglieder des Westfälischen Industrieklubs Dortmund wählten turnusgemäß ihren neuen Vorstand. Dirk Rutenhofer wurde als Präsident im Amt bestätigt. Auch Franz Hirthammer und Heinz-Herbert Dustmann freuten sich über ihre Wiederwahl.

Demgegenüber schieden Vizepräsident Martin Eul und Vorstandsmitglied Wolfgang Burgard nach langjähriger Tätigkeit auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Für sie rücken die bisherigen Beiräte Heike Heim und Christoph Schubert per Votum in das Gremium. Die Position des Vizepräsidenten bekleidet nun Franz Hirthammer, dem wiederum Heinz-Herbert Dustmann als 2. stellvertretender Vorsitzender folgt.

Herausfordernde Zeit

„Auch für uns waren die vergangenen Monate eine sehr herausfordernde Zeit. Die Corona-Pandemie hat unser Klubleben stark eingeschränkt und wir mussten zahlreiche Veranstaltungen leider absagen“, erklärt Dirk Rutenhofer. „Umso mehr freuen wir uns darüber, dass unsere Mitglieder uns weitestgehend treu geblieben sind. Das beweist, dass wir mit unserem attraktiven Angebot und unserer Außendarstellung immer noch den Nerv der Zeit treffen. Dieses werden wir auch zukünftig weiter ausbauen.“

Über den Westfälischen Industrieklub

Der „Westfälische Industrieklub e.V.“ wurde 1918 gegründet und versteht sich seit seiner Neuausrichtung im Jahr 2000 als „Wirtschaftsklub“. Er bezweckt die Förderung der allgemeinen ideellen und wirtschaftlichen Interessen der heimischen Industrie, der Wirtschaft, des öffentlichen Lebens und seiner Mitglieder. Er strebt diese Ziele insbesondere durch Austausch beruflicher Informationen und Erfahrungen, durch Vorträge und sonstige Anregungen aller Art an. Aktuell gehören dem Dortmunder Klub über 500 Persönlichkeiten an. Das Einzugsgebiet des Industrieklubs umfasst ganz Westfalen, reicht also von Münster bis Siegen und von Paderborn bis Bochum.
www.wik-dortmund.de

Autor:

Lokalkompass Dortmund-City aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen