Dortmund Wanderers erkämpfen sich einen Sweep

Bei Catcher Stefan Scholz platzte Offensiv der Knoten
2Bilder
  • Bei Catcher Stefan Scholz platzte Offensiv der Knoten
  • Foto: Volker Ohm
  • hochgeladen von Ann-Christin Hoffmann

Beim ersten Spieltag der Bundesliga Nord Rückrunde trafen die Baseballer der Dortmund Wanderers auf den Aufsteiger aus Köln. Im Hinspiel unterlag man in beiden Spielen und brachte sich von Anfang der Saison an in keine gute Ausgangslage zum Erreichen des Saisonziels Playoffplatz.
In einem Spiel mit ungewöhnlich vielen Fehlern und vielen Runs, sollten die Wanderers am Ende jedoch mit 14-11 den Sieg für sich verbuchen können.
Dortmunds Starting Pitcher Dennis Stechmann bekam keine rechte Kontrolle über seine Würfe und musste schon nach 3 Innings den Wurfhügel räumen. René Herlitzius übernahm das Ruder. Im Hin- und Her des Schlagabtausches musste aber auch der Spielertrainer 5 Runs abgeben. Tim Löns machte den Sieg im neunten Durchgang dann fix.
Bei Catcher Stefan Scholz platze endlich in der Offensive der Knoten und er brachte mit seinen zwei Hits gleich drei Teamkameraden sicher nach Hause. Trevor Howell hingegen erwischte einen rabenschwarzen Start. Er war nicht nur in fünf Chancen ohne Erfolg, er verlor auch noch zusätzlich drei Holzschläger aus seinem Equipment. Doch Howell sollte in Spiel zwei eine sehr wichtige Rolle spielen.

Das zweite Spiel, in dem sich die, meist aus den USA stammenden, ausländischen Pitcher duellieren, konnten die Gäste aus Köln lange die 1-0 Führung aus dem ersten Inning halten. Bis zum Ende standen für Dortmunds Werfer Joey Parigi 13 Strikeouts, acht Base on Balls und drei Hits gegenüber. Im sechsten Durchgang gingen die Kölner sogar mit 3-0 in Führung. Dortmund kam aber gleich darauf durch Runs von Trevor Howell und Daniel Groer auf 3-2 heran.
Der siebte Durchgang sollte dann die Wende bringen. Roy Wesche kam durch Base on Ball auf die erste Base. Jovert Bolze brachte ihn durch einen Bunt auf das zweite Base und opferte sich als erstes Aus. Aljoscha Heller kam mit einem Single auf Base und der Ausgleich in Person von Wesche, stand auf dem dritten Base. Trevor Howell, der bis dahin nicht einen Hit in neun Anläufen schaffte, kam an den Schlag. Er wuchtete den Ball mit seinem Hit über den Zaun im Centerfield und brachte somit die 5-3 Führung. Diese sollten die Wanderers bis zum Ende auch nicht mehr abgeben.
Somit machten die Dortmunder wieder Boden in der Tabelle gut. Zum Erreichen des vierten Tabellenplatzes reichte es allerdings nicht. Denn der direkte Konkurrent auf Platz 4, die HSV Stealers, konnten ihr zweites Spiel, nach einer 13-0 Schlappe gegen die Paderborn Untouchables, überraschend mit 3-1 gewinnen und somit Dortmund weiter hinter sich lassen.
Am nächsten Samstag geht es für die Dortmunder dann in die Bundeshauptstadt Berlin, wo man erneut beide Spiele gewinnen will.

Bei Catcher Stefan Scholz platzte Offensiv der Knoten
Trevor Howell schlug im zweiten Spiel einen Homerun

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen