Aplerbeck
Lehrer geschlagen und angespuckt - Polizei sucht vier Jugendliche - Handyvideo soll helfen

Die Polizei ermittelt nach einem Angriff auf einen Lehrer.
  • Die Polizei ermittelt nach einem Angriff auf einen Lehrer.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Erneut ist es in Aplerbeck zu einem Vorfall gekommen, bei dem vermutlich jugendliche Gewalttäter eine Rolle spielen. Am Montag (16.11.) attackierten vier junge Tatverdächtige einen Lehrer auf dem Schulhof der Albrecht-Dürer-Realschule an der Schweizer Allee 25.

Laut Polizei spielte sich der Vorfall in der großen Pause auf dem Schulhof ab, der 42-jährige Lehrer hatte Pausenaufsicht und bemerkte fünf Jugendliche, die rauchten und auch nicht zur Schule gehörten. Als er die Gruppe des Geländes verweisen wollte, griffen ihn vier Jugendliche an. Sie schlugen den Lehrer mit der flachen Hand, spuckten ihn an, auch einen Kopfstoß verpasste man dem 42-Jährigen, der aber unverletzt blieb. Der Lehrer sprach über den Vorfall zunächst mit der Schulleitung und erstattete später Anzeige auf der Polizeiwache.

Lehrer blieb unverletzt

Nun sucht die Polizei die vier Verdächtigen, ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung. Helfen könnte dabei ein Video: Ein Schüler hatte den Vorfall mit dem Handy gefilmt, das Video liegt der Polizei zur Sichtung nun vor. "Wir haben jetzt die Hoffnung, dass wir die Täter darauf erkennen", erläuterte Kristina Purschke von der Pressestelle der Polizei den aktuellen Ermittlungsstand am Freitagmittag. Sollte dies zu keinem Erfolg führen, wäre ein Zeugenaufruf mit Täterbeschreibung wohl der nächste Schritt bei den Ermittlungen.

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.