Hörde
+++Update+++ Randale in der U-Bahn-Station: Verdächtiger ist ein 17-Jähriger

In der U-Bahn-Station "Hörde Bahnhof" wurden Vitrinen, Scheiben, Fahrausweisautomaten und elektronische Informationssysteme zerstört. 

Die Polizei suchte zunächst Zeugen, die am Mittwoch (6.11.) kurz nach 21 Uhr den Täter beobachtet haben. Am Dienstag (11.11.) teilte die Polizei mit, dass aufgrund von Zeugenangaben die Spur zu einem 17-Jährigen Dortmunder führte.

Der Schaden wird auf eine fünfstellige Summe geschätzt. Die Polizei sicherte Spuren und wertet Videoaufnahmen aus: Auf den Bildern war zu erkennen, wie eine vermummte Person auf Einrichtungen der Station einschlägt.

Der hatte sein Gesicht verdeckt - "mit einem schwarzen Buff mit gelber Aufschrift", so die Polizei. Aufgrund der am Tag nach der Tat veröffentlichten Beschreibung der gesuchten Person gaben Zeugen der Polizei Hinweise auf einen 17-jährigen Jugendlichen aus Dortmund. Die Polizei konnte ihn an seiner Anschrift antreffen. Die Angaben der Zeugen stimmen mit der Täterbeschreibung überein. Der Jugendliche ist der Polizei bereits aus anderen Ermittlungsverfahren bekannt.

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.