Hörder Bahnhofs-Center: Es geht voran. Ein Baustellenrundgang

Bald auf Augenhöhe mit der Bezirksverwaltungsstelle: Das Bahnhofs-Center. Die erste Geschossdecke für das Parkdeck (im Bild) ist bereits fertig. Zurzeit wird die Verschalung für die Wände vorbereitet.
7Bilder
  • Bald auf Augenhöhe mit der Bezirksverwaltungsstelle: Das Bahnhofs-Center. Die erste Geschossdecke für das Parkdeck (im Bild) ist bereits fertig. Zurzeit wird die Verschalung für die Wände vorbereitet.
  • Foto: wei
  • hochgeladen von Peter J. Weigel

30 Jahre mussten die Hörder auf ihren neuen Bahnhof warten. Jetzt kann man gucken, wie das neue Hörder Bahnhofs-Center in rasantem Tempo täglich wächst.

So schnell, dass sogar die Feier zur Grundsteinlegung vor lauter Arbeit verpasst und jetzt mit einem „Deckenfest“ nachgeholt wurde. Das lockte jede Menge Offizielle auf den Plan, viele, viele Köpfe, die das Projekt mit angeschoben haben. Zum Beispiel den Ex-SPD-Landtagsabgeordneten und jetzigen Regierungspräsidenten Prof. Gerd Bollermann, der nicht zu jeder Baustelle in seinem Amtsbezirk kommt, wie er sagt. „Nur dort, wo‘s wirklich spannend ist.“

OB: "Ein Schub für die Hörder City"

Von 150 Jahren Montanindustrie ist die Rede, von Kohle, Stahl, von High-Tech auf Phoenix-West und Phoenix-See. Und mittendrin die Hörder City, die jetzt „einen Schub bekommt“, wie Oberbürgermeister Ullrich Sierau betonte. „Da kommt selbst die Innenstadt nicht mit.“ Strukturwandel nach dem Motto „Ärmel hoch und anpacken“.

Pfahlbau wie in Venedig

Kräftig anpacken musste Investor Martin Steinfort von der Firma „Pink Invest“, die neben drei weiteren anvisierten Projekten in Hörde (Fina-Parkhaus für Einzelhandel, Elektronikfachmarkt im Bunker an der Faßstraße, Umbau Rewe Hermannstraße für Textilhandel), das Bahnhofs-Center baut. Wegen Bergbau-Hinterlassenschaften, sprich Hohlräumen, mussten die Bauarbeiter länger im Boden wühlen als geplant. Anstatt 90 wurden 108 Pfähle bis zu 15 Meter tief in die Erde gerammt, auf denen das Bahnhofs-Center jetzt, wie die Paläste und Häuser in Venedig, ruht.

Deck mit rund 50 Parkplätzen

Deutlich sichtbar ist das erste Obergeschoss für das Parkdeck, das rund 50 Pkw Platz bieten wird. Auch die Unterführung zu den Gleisen ist fertig. Hinten, bei Maritzen, kann man schon die Auffahrt zum Parkdeck erahnen, auf die man vom Kreisverkehr, dessen Baustart voraussichtlich im Frühjahr ist, abbiegen kann.

Fast Food und BVB-Fan-Shop

Im Erdgeschoss (EG), rechts und links vom Gleiszugang, werden ein „schicker Fast-Food“ (Steinfort) und ein BVB-Fan-Shop einziehen. Weiter im EG: ein Drogeriemarkt, ein Schuhgeschäft sowie ein Fachgeschäft für Textilien oder Geschenkartikel.

Moderner Rewe-Laden mit Frischfisch-Theke

Die zweite Etage ist neben einem Hähnchen-Grill komplett für Rewe reserviert. Carsten Schulenburg, Inhaber vom Rewe an der Hermannstraße und Hörder Bahnhofstraße, freut sich schon auf das neue Domizil, in das sein Markt vom Sparkassen-Haus rüberziehen wird. Er verspricht modernste Ladengestaltung, eine größere Auswahl an Artikeln und „auf jeden Fall“ eine Frischfisch-Theke. Im Eingangsbereich soll ein Bäcker mit Sitzgelegenheiten Platz finden.

Sommer 2012 fertig

Im Sommer 2012 soll das neue Bahnhofs-Center fertig sein. „Erste Geschäfte werden bereits etwas früher öffnen“, denkt Steinfort, der dann erneut die Ärmel hochkrempeln will. Dann nämlich dürfte der Umbau des Sparkassen-Hauses beginnen. Wo Rewe war, soll ein Textilmarkt hin. Man munkelt C&A.

Autor:

Peter J. Weigel aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.