Gesundheit
Krätze-Fälle in Dortmund gesunken - Behandlung mit Salben und Tabletten möglich

Krätze ist eine ansteckende Hautkrankheit, die durch Parasiten ausgelöst wird. Häufiges Duschen oder Baden und ein guter Immunstatus erschweren die Vermehrung der Milben.
  • Krätze ist eine ansteckende Hautkrankheit, die durch Parasiten ausgelöst wird. Häufiges Duschen oder Baden und ein guter Immunstatus erschweren die Vermehrung der Milben.
  • Foto: AOK/hfr.
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Die Anzahl der Krätze-Fälle ist in Dortmund im Jahr 2019 gesunken. Insgesamt wurden 2.661 Fälle verzeichnet, 16,1 Prozent weniger als im Vorjahr mit 3.170 Fällen.

„Krätze ist eine ansteckende Hautkrankheit, die durch Parasiten ausgelöst wird. Um sie schnell wieder los zu werden, ist eine Behandlung mit Salben und gegebenenfalls auch mit Tabletten notwendig“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock.

Lange Zeit schien Krätze (Skabies) vergessen zu sein. Doch Deutschland-weit ist Krätze auf dem Vormarsch. Dabei ist es regional sehr unterschiedlich, wie häufig Krätze vorkommt. Typische Symptome sind starker Juckreiz und eine schuppig-krustige Haut mit kleinen Knötchen.

Handschütteln ohne Risiko

Direkt von Mensch zu Mensch ist Krätze nur dann ansteckend, wenn ein enger Haut-zu-Haut-Kontakt über einen Zeitraum von mindestens fünf bis zehn Minuten besteht. Dementsprechend sind Handschütteln oder Umarmungen ohne Risiko. Auch eine indirekte Übertragung über Kleidung, Handtücher oder Bettwäsche ist möglich. So kann es auch in Kindergärten, Gemeinschaftseinrichtungen oder in Alten- und Pflegeheimen zur Ansteckung kommen.

Mehr Ratgeberbeiträge auch auf unserer Themenseite: Gesundheit in Dortmund

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen