Scharlach-Eiche im Rombergpark

Fast zehn Meter hoch ist die Scharlach-Eiche, die per Sattelschlepper zum Rombergpark gebracht wurde.
  • Fast zehn Meter hoch ist die Scharlach-Eiche, die per Sattelschlepper zum Rombergpark gebracht wurde.
  • Foto: Stiftung
  • hochgeladen von Anne Buerbaum

Auf leuchtendes Rot können sich Besucher des Botanischen Gartens Rombergpark freuen. Die Scharlach-Eiche, knapp über zehn Meter hoch und fünf Meter breit, wurde in diesen Tagen von der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Dortmund gepflanzt. Der Stifterbaum soll ein Symbol für Langlebigkeit und Wachstum sein.

Der Baum mit einem Erdballen von fast zwei Metern Durchmessern hat seine Reise von der Baumschule Lappen aus Nettetal auf einem Sattelschlepper angetreten. Das Pflanzloch glich einer Baugrube. Der mehrere Tonnen schwere Baum wurde mit Hilfe eines Baggers und Radladers ins Loch gehoben und ausgerichtet. In der fast 200-jährigen Geschichte des Botanischen Gartens Rombergpark ist das der bisher größte gepflanzte Baum.
Seit gut zwei Jahren ist die Stiftergemeinschaft der Sparkasse aktiv. Sie macht es den Dortmundern einfacher, sich finanziell zu engagieren. So kann jeder bereits ab 1 Euro spenden, ab 5.000 Euro zustiften und ab 25.000 Euro seinen eigenen Stiftungsfonds gründen.
Die Stiftergemeinschaft wächst seit dem Start in 2014 mit einem Grundstock von 100.000 Euro kontinuierlich. Mittlerweile liegt das Gesamtvermögen bei 1,8 Millionen Euro und es wurden bereits 24 Stiftungsfonds mit insgesamt 1,55 Millionen Euro eingerichtet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen