BVB trennt sich von Thomas Tuchel: Und tschüss!

Anzeige
Thomas Tuchel ist beim BVB ab sofort Geschichte. Foto: Schütze

Der BVB trennt sich von Thomas Tuchel - ein Kommentar.

Thomas Tuchel ist beim BVB Geschichte – eine andere Lösung konnte es nicht geben. Sportlich war der Trainer erfolgreich, aber seine menschlichen Qualitäten reichen nicht. Wer sich im Umgang mit der Mannschaft von persönlichen Eitelkeiten und Befindlichkeiten leiten lässt, gibt kein Vorbild ab. Jedem Jugendspieler wird vermittelt, dass es nicht nur auf fußballerische Qualitäten ankommt, sondern Werte wie Respekt und Anstand gelebt werden sollen. Das hat Tuchel vermissen lassen. Die Final-Degradierung von Nuri Sahin als Retourkutsche für dessen Eingeständnis, zwischen Team und Trainer gebe es lediglich ein rein professionelles Verhältnis, war der schäbige Schlusspunkt. Die Fans haben darauf beim Korso mit Nuri-Sprechchören geantwortet, der Verein jetzt mit der Trennung. Gut so!
0
1 Kommentar
227
Uwe Hackbarth aus Lünen | 30.05.2017 | 14:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.