Lokales aus Düsseldorf - DIE LACHENDE - Karnevalsparty der Extraklasse

Es geht los... hier stehen wir im Seitengang
38Bilder
  • Es geht los... hier stehen wir im Seitengang
  • hochgeladen von Bruni Rentzing

*
Die Lachende
Karnevalsparty
20. Januar 2018

Das Adventtürchen Nr. 13 hatte
Marlies diesen Gewinn beschert!
Und ich durfte sie begleiten! ;-)))

Berichtet hatte sie hier darüber!
Ein etwas kurzer Bericht, der echt
die Enttäuschung rüberkommen lies...

Ganz anders war der Bericht zuvor, der die Freude über den Gewinn zeigte...
aber auch die ersten Zweifel - die sich zwar nicht wegen dem Sitzplatz - aber
aus allen Gründen, die ich hier schreibe, bestätigt hatten!!!

Nun also hier mein Bericht

Im Vorfeld gingen natürlich einige Nachrichten per WhatsApp hin und her! Marlies schrieb mir eine Nachricht, dass Selbstversorgung angesagt wäre und wir uns Essen und Trinken selbst mitbringen sollen! Das wunderte mich schon, weil ich dachte, dass wir die 2-3 Stunden doch wohl ohne Proviant auskommen würden! Und so steckte ich mir nur eine kleine Flasche Wasser ein (für alle Fälle)!

Früh, ja fast schon zu früh holte ich Marlies ab und wir machten uns auf den Weg! Wir wunderten uns, dass bei unserer Ankunft schon viel Betrieb war und die Parkplätze gut gefüllt aussahen! Da wir beide nicht gut zu Fuss sind und Marlies auch ihren Rollator dabei hatte, durften wir recht nah am Eingang parken! Das war schon einmal toll!

Marlies hatte die Karten dabei und wir stellten fest, dass unsere Sitzplätze fast in der Mitte der Halle in den mittleren Stuhlreihen sind! So fragten wir, ob es vielleicht möglich wäre, dass wir andere freie Plätze - die Rollatortauglicher sind - nutzen dürfen?!? Wir bekamen zu hören, dass die Halle ausverkauft ist und es wohl nicht möglich ist! Wenn wir aber später doch noch freie Plätze sehen würden, dürften wir die nutzen!

Eigentlich sollte Marlies auch ihren Rollator abgeben, weil der in den engen Gängen/Stuhlreihen nicht stehen darf! Aber wir sagten, dass das nicht geht, weil sie den auch zwischendurch brauchen würde! Diese Hürde war also überwunden und wir saßen brav auf unseren Plätzen und um uns herum wurde es voll und voller!

Viele Gruppen die auch nach einem gemeinsamen Motto kostümiert waren sahen wir um uns herum! Genau vor uns einige "Erdbeeren"! "Zarte Pflänzchen" und "reifere Früchte"! Eine der "reiferen Früchte" hatte ich dann vor mir! Marlies ein "scharfes Schaf" oder so und einen größeren Mann mit Hut! Sichtschutz ist ja gut und schön; aber, wenn man (in diesem Falle Marlies und ich) etwas sehen will, ist so ein "Sichtschutz" doch recht ungünstig! Aber, erst mal abwarten, die werden sich sicher auch noch mal setzen!

Die zweiten "Sichtschützer" - die uns selbst als wir standen die Sicht versperrten - standen dann leider (alle Achtung, was für eine Ausdauer) während der gesamten Vorstellung!!! Es war ein "Seemann" und einer, der vom Hinterkopf her wie "ein Dackel" ausgesehen hatte! Beides eigentlich schlanke junge Männer! Ab und zu bückten sie sich, um aus dem Bierfässchen (oder zwei) das sie mitgebracht hatten, Bier zu zapfen! Dann konnten wir etwas sehen... wenn nicht die anderen - was leider auch überwiegend der Fall war - vor uns standen!
Viel Beinfreiheit hatten wir auch nicht... neben uns saßen Menschen und teilweise hatten sie Kühltaschen mit, die auch ihren Platz brauchten und dann noch der Rollator vor unseren Füßen!!!

Da es Marlies (ähnlich wie mir) nicht so gut ging und sie auch ihre Ohropax vergessen hatte, dachte ich, dass wir dann sicher früher gehen würden... so nach ca. 2 Stunden! Tja, da hatte ich falsch gedacht! Obwohl mir der Kopf dröhnte und ich kaum wusste, wie ich noch länger sitzen soll, ging es Marlies (der wohl Karneval im Blut liegt) immer besser und sie war voll dabei! Ich leider weniger! Als es dann nach 22:00 Uhr hieß, dass fast 40 Minuten Pause wäre, hatte ich große Befürchtungen, dass wir dann sicher bis 2:00 Uhr morgens noch dort wären! Das war mir dann doch zu viel! Marlies wäre sicher bis zum Schluss geblieben! Ich konnte nicht mehr und wunderte mich nur noch, weil sie doch in Bochum auf unserer Lesung schon ab 20:00 Uhr gerne nach Hause wollte! Tja, wer hätte das gedacht!?! Ich bestimmt nicht!

Zwischendurch sagte Marlies zu mir, dass ich da "wie in Stein gemeißelt" sitzen würde! Aber ich hatte so Rückenschmerzen, dass ich gar nicht mehr wusste, wie ich überhaupt sitzen soll! In der Pause suchte ich dann nach einen Weg, wo wir zusammen etwas bessere Plätze finden können! Aber mit einem Rollator ist das erstens nicht erlaubt und zweitens viel zu eng! So war ich froh, dass Marlies sich bereit erklärte, mit mir nach Mitternacht endlich zu gehen! Habe sie noch nach Benrath gefahren und war dann gegen 1:00 Uhr morgens zu Hause!!!

Abschließend kann ich nur sagen... die Stimmung war toll, alle hatten Spaß, das Bühnenprogramm - soweit wir ab und zu etwas sehen konnten - war ebenfalls toll! Nur für mich wird es so etwas besser nicht mehr geben! Zu groß, zu laut und zu eng für längeres Sitzen! Aber das ist nur meine Meinung und liegt daran, dass es mir nicht ganz so gut ging und mein Körper leider einige Schwachstellen hat!

Das hier schrieb Miriam zum Programm:

Die große Karnevalsparty in der Mitsubishi Electric Halle bietet den Narren mit 350 Mitwirkenden, zwei großen Orchestern und dem Elferrat der Karnevalsgesellschaft ‚Altstädter 1022 e.V.‘ aus der „Nachbarstadt mit K“ wieder ein Programm der karnevalistischen Extraklasse, in dem Kölner und Düsseldorfer Karnevalisten einträchtig miteinander feiern. Auch wenn der Name sich gewandelt hat, so bleiben der gewohnte Partyspaß und das alte Konzept bestehen: Partystimmung ist vorprogrammiert, Selbstverpflegung ausdrücklich erlaubt und Kostümierung erwünscht, aber nicht obligatorisch.
Höhner, Brings und Räuber sorgen für Stimmung

Auf der Bühne sorgen unter anderem die Höhner, Brings, Paveier, Räuber, Klüngelköpp, Kasalla, Marita Köllner, Bernd Stelter, Fritz Schopps, Klaus & Willi, Thomas Cüpper, Domstürmer, Cöllner, Swinging Funfares, Kölner Rheinveilchen, Sr. Tollität Luftflotte, Stattgarde Colonia Ahoj, Orchester Bückeburger Jäger, das große Orchester Ted Borgh und die Prinzengarde der Stadt Düsseldorf für Stimmung.

Schade auch, dass die Leinwand auf der Bühne - nicht wie vom Fernsehen gewohnt - auch das Geschehen auf der Bühne zeigte! So hätten wir sicher einiges mehr mitbekommen! So eine tolle Besetzung und so wenig von gesehen! Irgendwie schade...

Trotzdem ein dickes Dankeschön an Marlies, dass sie mich mitgenommen hat und an die Redaktion für diesen Gewinn!!!

*Da Marlies sagte, wir dürften dort - stand auch auf den Karten - keine Fotos machen, blieb meine Kamera zu Hause und ich konnte nur mit dem Handy Fotos machen! Das auch nur, weil sooo viele Gäste die ganze Zeit mit den Handys knipsten und auch filmten!
Auf den Fotos ist zumindest mehr zu sehen, als das, was wir sahen! Denn teilweise hielt ich das Handy ganz hoch über dem Kopf!!!

**Alles war eigentlich toll... tolles Programm, tolle Menschen, tolle Kostüme, viel zu sehen... wenn man sah! Aber das, was wir mitbekamen, war wirklich toll!!! - TEXTE STEHEN UNTER DEN BILDERN UND IM VOLLBILD IST TATSÄCHLICH VIEL MEHR ZU SEHEN!

Autor:

Bruni Rentzing aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

94 folgen diesem Profil

14 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.