Premiere geglückt

22Bilder

Jecken feierten karnevalistische Gemeinschaftsproduktion

Die Düsseldorfer sind einfallsreich, gerade beim Karneval. Zum ersten Mal schlossen sich die Gesellschaft Düsseldorfer Spiesratze und die Tonnengarde Niederkassel gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft zusammen und lieferten eine bunte und abwechslungsreiche Sitzung ab. Die Premiere ist vor gut 350 Jecken im Rheingoldsaal der Rheinterrasse geglückt.
Schon früh versammelten sich die überwiegend verkleideten Gäste im kuscheligen Rheingoldsaal, um auch dann gleich loszulegen. Die Sitzung war noch nicht eröffnet, da wurde schon gesungen, geschunkelt und gelacht. Dies stellte auch der Leader der Band Druckluft Marching Band, Erhard Rau fest. Die Musik dieser Band, die ansteckender als eine Influenza ist, brachte es fertig, die Stimmung noch weiter zu steigern und der Saal kochte bereits in den ersten 30 Minuten auf Hochtouren. Schon früh zeigte, dass sich die karnevalistische Gemeinschaftsproduktion vom Erfolg gekrönt sein wird. Die Mischung aus farbenprächtigem und mannigfaltigem Programm mit der ausgelassenen Stimmung der Jecken, machte diese Sitzung sehen- und hörenswert.

Top Stars

Die Idee zu dieser 1. Düsseldorfer Handwerkersitzung hatte übrigens der langjährige Chef des Bauunternehmens Heinrich Mai & Sohn, Rolfgeorg Jülich, der auch Mitglied der Düsseldorfer Spiesratze und der Tonnengarde Niederkassel ist.
Die Top-Stars des rheinischen Karnevals gaben sich die Klinke in die Hand. Ob Jürgen Hilgers-Höltgen, der mit seiner Kritik an der Stadt Düsseldorf und der internationalen Politik nicht hinter dem Berg hielt, Christian Papes Dauerlauf auf der Bühne oder der witzig-amüsante kölsche Kabarettist Dave Davis: „Was macht ein Afrikaner im Osten – er schaut nach dem Rechten!", alle trugen zum Gelingen dieser gemeinschaftlich organisierten Sitzung bei. Diese furiose Stimmung hielten auch die Bands wie De Fetzer, Alt Schuss und die KG Regenbogen auf hohem Niveau. Neben dem Niederkasseler Tonnenbauernpaar, Niels Maisch und Franzi Unzeitig begrüßte die Sitzungsdoppelspitze Oberpolier Dennis Klusmeier und Karl Danzeglocke das Prinzenpaar der Landeshauptstadt Düsseldorf, Prinz Christian III. und Venezia Alina, die in Begleitung der Prinzengarde Rot-Weiß die 1. Düsseldorfer Handwerkersitzung besuchten.

Orden für Engagement

Aus der Hand des Pressesprechers des Comitee Düsseldorfer Carnelval, Hans-Peter Suchand, erhielt Rolfgeorg Jülich den neuen CC-Orden für die Narrenfreiheit. „Dieser Orden ist auf nur 111 Exemplare limitiert und wird Menschen verliehen, die sich für das Brauchtum engagiert haben“, erklärt Suchand. Dieser Sonderorden, der mit dem Namen des Ordensträgers und der dazugehörigen Nummer versehen ist, wurde das letzte Mal vor 155 Jahren verliehen.
Eine zweite Auflage der Düsseldorfer Handwerkersitzung scheint nach diesem grandiosen Erfolg sehr wahrscheinlich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen