Aktion Düsseldorf: kostenloser Tierarztbesuch

3Bilder

Nun zieht auch Düsseldorf nach. In anderen Städten gibt es das teilweise schon. Betreuung bzw. Versorgung vom Tierarzt für die Tiere von Bedürftigen. Doch komplett kostenlos, das bisher "nur" in Düsseldorf.

Das Tier ist in unserer heutigen Gesellschaft ein Wegbegleiter des Menschen. Der Statistik nach lebt in jedem Haushalt von Düsseldorf mindestes auch ein Tier. Es ist nicht nur der beste Freund des Menschen, sondern gerade wo Menschen durch finanzielle Engpässe an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden, da ist das Tier einer der allerwichtigsten Sozialpartner, die er hat und ihm Halt gibt.
Damit es dem Tier nicht noch schlechter geht, als dem Menschen - nur weil man sich den Tierarzt nicht leisten kann?! - ist diese Aktion zu unterstützen.

Ein großer Dank an die Leiterin des Tierheims und Tierschutzvereins Düsseldorf, Frau Piasetzky, und Wolfgang Lemke von der Tiertafel, Düsseldorf. Sie haben dieses auf den Weg gebracht.

Gerade als Mitglied der Partei Mensch Umwelt Tierschutz, kurz www.tierschutzpartei.de, begrüße ich diese Aktion zum Tierschutz und fordere von der Stadt Düsseldorf auch hierzu eine Unterstützung, indem sie allen registrierten Bedürftigen dieser Stadt eine schriftliche Information zu dieser Aktion umgehend, noch vor Weihnachten, zukommen läßt. Das halte ich für ihre soziale sowie Informations-Pflicht. Und das ist das wenigste an Unterstützung was von Seiten der Stadt dazu geleistet werden kann.

Selber unterstütze ich diese Aktion ebenfalls. Unter anderem spreche ich auch bedürftige Menschen an, die sich nicht trauen dieses zuzugestehen.... meistens ist es hier die Altersarmut. - Ein jeder hat gewohnte Bilder seines Umfelds / Stadtviertels. Dazu gehören auch Hunde und ihre Begleiter. Nicht vor all zu langer Zeit, noch vor dieser Aktion, sah ich eine ältere Dame mit ihrem fast ebenso alten Hund. Mit der Zeit in der Erscheinung aber immer ungepflegter und der Hund schien von einem Parasit befallen, sprich kahle Stellen u. entzündet. Ich habe mich mit ihr unterhalten. Sie meinte, nachdem sie ein wenig Vertrauen gefasst hat: "seit dem ich in Rente bin, habe ich nicht mehr soviel Geld und der nächste Impftermin ist in einem halben Jahr und ich hoffe bis dahin genug gespart zu haben. Solange muss er noch damit leben". - Nun, da habe ich den Hund und die Begleiterin zu meinem Tierarzt gebracht und auch den Termin und die Behandlung bezahlt. Der Tierarzt fand das gut und hat mir freundlicherweise einen Rabatt gewährt. Der Dame habe ich dann auch den Kontakt zur Tiertafel hergestellt sowie anderen unterstützenden Institutionen für sie selbst.
Ich glaube, da habe ich das richtige getan. Doch hier war es auch offensichtlich, wenn man nicht gerade blind und egoman durch die Nachbarschaft geht. - Aber wie sieht es da mit den Haustieren aus, die nicht draußen an der Leine geführt werden. Ich befürchte, die Dunkelziffer ist sehr hoch. Somit ein Apell an alle Nachbarn, "achtet aufeinander". Sie helfen nicht nur diesem Menschen, sondern auch dem Tier.

Ansonsten unterstütze ich diese Aktion zum einen durch Verbreitung dieser Information und auch persönlich mit Spenden.
Es würde mich freuen, wenn auch Sie als Leser es mir gleich tuen und das können Sie gleich hier:
http://www.tierheim-duesseldorf.de/rund-ums-geld/spendenkonto.html

Der nächste Termin der Essensausgabe der Tiertafel findet am 17. Dezember und dann alle 14 Tage an der Bilker Allee 223 statt. Hier können Bedürftige ihre Kontakdaten und Information zum Tier hinterlassen und bekommen danach einen Termin für den Tierarztbesuch bei einen der beiden Tierärzte, die auch für das Tierheim in Düsseldorf Rath zuständig sind. In dringenden Fällen direkt beim Tierheim, Düsseldorf: Rüdigerstr. 1, 40472 Düsseldorf, Tel.: 0211 - 65 18 50.
Auch die Tiertafel finanziert sich ausschliesslich über Spenden sowie Sachspenden und übernimmt die Koordiantion dieser Termine für den Tierschutzverein kostenlos. Auch hier dürfen Sie spenden: Tiertafel Düsseldorf e.V., IBAN: DE28330605920005070099, BIC: GENODED1SPW, Sparda-Bank West eG
Helfen und unterstützen auch Sie diese Aktion, die wichtig und sinnvoll für den Tierschutz ist, aber auch für das Sozialgefüge in unserer Stadt.
Dadurch, dass es in Düsseldorf "kostenlos" angeboten wird, setzen wir ein Zeichen, auch für andere Städte, diesem Beispiel zu folgen. Sind auch Sie mit dabei.

Autor:

Andrea Dörner aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen