Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER ist für jede Open Air Veranstaltung auf dem Messeparkplatz P1 ohne Baumfällungen

Die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER hat zu dem Ansinnen, auf dem Gelände des Messeparkplatzes P1 ab August 2019 "Rock in Rio Germany“ Veranstaltungen durchführen zu wollen, Stellung genommen.

JA, wir waren für Großveranstaltungen im Stadtgebiet von Düsseldorf, wie z.B. beim Eurovision Song Contest 2011 oder beim Grand Départ der Tour de France 2017.

JA, wir sind auch weiterhin für Großveranstaltungen im Stadtgebiet von Düsseldorf.

JA, wir waren und sind auch für Open Air Konzerte, gerne auch mit mehreren zehntausend Besuchern im Stadtgebiet von Düsseldorf.

JA, wir teilen die Einschätzung, dass Düsseldorf über entsprechende Erfahrungen in Planung und Durchführung im Umgang mit Großveranstaltungen hat.

JA, wir weisen darauf hin, dass der im Internet beworbene D.LIVE Open Air Park bis
heute nicht genehmigt ist. Demzufolge ist es unvernünftig, schon jetzt eine Fläche zu beplanen und zu bewerben, die es in der gewünschten Nutzung noch gar nicht gibt. Die vorhandenen B-Pläne müssen in einem neuen Verfahren inkl. Umweltprüfung, Abwägungsprozess, Bürgerbeteiligung und ggf. gerichtlicher Überprüfung komplett geändert werden. Das dieses Verfahren bis Juni 2019 so rechtssicher abgeschlossen ist, dass dann dort im August 2019 an zwei Wochenenden Open Air Konzerte stattfinden können, hält die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER angesichts der Diskussionen der letzten Wochen für unrealistisch.

JA, auf dem Messeparkplatzes P1 können Open Air Veranstaltungen durchgeführt werden, wenn die dort im Landschaftsschutzgebiet wildlebenden und geschützten Tierarten und Pflanzen nicht beeinträchtigt werden. Deshalb stimmen wir auch den dort stattfindenden Trödelmärkten zu.

Alexander Führer, stellv. Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Um es noch einmal und unmissverständlich klar zu sagen: Wenn auch nur ein Baum gefällt oder auch nur ein Nest verschlossen werden muss, um dort ein Open Air Konzert durchführen zu wollen, dann wird die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER immer den Finger in diese Wunde legen, immer die Baumschutzgruppe, den Heimat- und Bürgerverein Lohausen Stockum und die Zivilgesellschaft unterstützen und, wenn politisch mehrheitlich anders entschieden würde, auch den juristischen Weg durch alle Instanzen begleiten.

Neben dieser grundsätzlichen Aussage, die selbstverständlich auch für jeden anderen Standort gilt, an dem Bäume gefällt und Tiere verjagt werden müssten, kommt noch hinzu, dass durch die Lärmauswirkungen von Open Air Konzerten an diesem Standort von bis zu 100 dB(A) bis in die Nachtzeit hinein die dort bzw. in der Umgebung lebenden Tiere und Menschen gesundheitlich extrem belastet und geschädigt werden.

Die Bürger in Lohausen und Stockum leiden schon jetzt jeden Tag und jede Nacht unter den dort schon vorhandenen Belastungen wie z.B. Lärm und Feinstaub, die vom Flughafen, der A 44, der B8, dem Rhein, der Rheinbahn, der Messe, der Arena und anderen ausgehen. Da auch für diese Menschen die Artikel 1 und 2 Grundgesetz, Würde des Menschen und Recht auf Leben bzw. körperliche Unversehrtheit gelten, ist für uns klar, dass wir diese Rechte immer höher achten als der berechtigte Wunsch vieler Zehntausender, dort Open Air Konzerte zu besuchen.

Und das wir auch das Staatsziel des Artikel 20a Grundgesetz ernst nehmen, nämlich das der Staat auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung schützt, ist ja wohl eine logische Selbstverständlichkeit.“

Autor:

Alexander (FREIE WÄHLER) Führer aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen