Stadt Duisburg trauert um Enrique Yague Bosch

Enrique Yague Bosch
3Bilder
  • Enrique Yague Bosch
  • Foto: (Presseamt)
  • hochgeladen von Harald Molder

Die Stadt Duisburg trauert um Enrique Yague Bosch, der am vergangenen Freitag im Alter von 73 Jahren verstarb. Der in Alcaraz/Spanien geborene Grafiker und Kunstmaler kam in den 70-er Jahren nach Deutschland und gestaltete mehr als ein Vierteljahrhundert auf kunstvolle Weise die einzelnen Seiten des Goldenen Buches der Stadt.

Enrique Yague Bosch war viele Jahre in der Modellbauwerkstatt des Technischen Dezernates der Stadt Duisburg beschäftigt und übernahm es nebenamtlich, mit Kalligraphie, Tuschezeichnungen und Aquarelltechniken herausgehobene Momente der Stadtgeschichte bildnerisch festzuhalten. Kaum ein Ehrengast im Mercatorzimmer, der nicht die außergewöhnlich aufwendigen Eintragungen im Goldenen Buch bewunderte, die der Verstorbene in Jahrzehnten für die Stadt schuf.

Mit seinem künstlerischen Werk, das vielfach Ansichten unserer Stadt, ihrer Industriekulisse und ihrer Naturschönheiten wiedergibt, wollte Enrique Yague Bosch ein Bekenntnis zu seiner Wahlheimat Duisburg und ihren Menschen ablegen: „Bei meinen zahlreichen Reisen bin ich selten auf so viel Offenheit und Toleranz gestoßen.“

Oberbürgermeister Sauerland würdigte den Verstorbenen: „Mit seinen ungezählten Meisterwerken im Goldenen Buch wird nicht nur die Kunst Enrique Yague Boschs, sondern auch die Erinnerung an eine außergewöhnliche Persönlichkeit in unserer Stadt weiterleben.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen