Duisburg - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Symbolfoto Polizei

Polizei Duisburg sucht Zeugen und warnt vor privaten Fahndungen
Unbekannter spricht Mädchen an

Wie die Polizei Duisburg mitteilt, soll ein Mädchen am Mittwoch, 3. März, gegen 13 Uhr im Bereich des Spielplatzes an der Koloniestraße/Rheinbabenstraße von einem Unbekannten angesprochen worden sein. Die Neunjährige habe berichtet, der Mann hätte ihr Süßigkeiten angeboten und sie so in sein Auto locken wollen. Das Kind soll laut geschrien haben und weggegangen sein. Etwa eine halbe Stunde später meldete die Mutter die Geschehnisse bei der Polizei. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall...

  • Duisburg
  • 05.03.21
Im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung flüchtete der Ford-Fahrer vor der Polizei in Hochfeld.

Raser flüchten vor der Polizei in Hochfeld
Fahrer bestritten zu schnell gefahren zu sein

Polizisten haben am Mittwochabend, 3. März, 19:30 Uhr, im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung auf der Wörthstraße einem Autofahrer Anhaltezeichen gegeben, der zu schnell unterwegs war. Doch anstatt stehen zu bleiben, gab der Ford-Fahrer Gas. Zeitgleich näherte sich ein Mercedes-Fahrer und überholte den Ford. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten zwei verdächtige Autofahrer auf der Hochfeld - und der Rheinhauser Straße kontrollieren. Beide Fahrer (34) bestritten, zu schnell...

  • Duisburg
  • 04.03.21
Einem 43-Jährigen Mann wurde von einem Unbekannten, der sich als Sicherheitsmitarbeiter ausgab, Kompass, Handy und die Uhr geraubt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben könnten.

Kompass, Handy und Uhr in der Altstadt geraubt
Unbekannter gab sich als Sicherheitsmitarbeiter aus

Am Mittwochabend, 3. März, 20:30 Uhr, soll sich ein Unbekannter als Sicherheitsmitarbeiter ausgegeben und einen Mann beraubt haben, der auf sich auf dem Fußweg am Hafenbecken parallel zu Unterstraße aufhielt. Der mutmaßliche Sicherheitsmitarbeiter packte sich den 43-Jährigen, riss ihn zu Boden und durchsuchte ihn. Er nahm sich einen Kompass, das Handy und eine Uhr als Beute und flüchtete in Richtung eines nahegelegenen Hotels. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder die den...

  • Duisburg
  • 04.03.21
Auf ihrer Flucht fuhr die 21-Jährige falsch herum in einen Kreisverkehr und über eine rote Ampel.

Polizei stoppt flüchtende Autofahrerin in Alt-Hamborn
21-Jährige saß alkoholisiert am Steuer

Weil eine Polo-Fahrerin in der Nacht zu Mittwoch, 3. März, 0:15 Uhr, auf der Rathausstraße nur mit Standlicht unterwegs war, wollte eine Streifenwagenbesatzung die Frau anhalten. Anstatt ihren Wagen abzubremsen, wendete sie und gab Gas. Auf der Flucht fuhr sie falsch herum in einen Kreisverkehr und über eine rote Ampel. Auf der Parallelstraße konnten die Beamten sie stoppen und kontrollieren. Die Polizisten brachten die alkoholisierte 21-Jährige, die nach eigenen Angaben eh schon eine...

  • Duisburg
  • 03.03.21
Bei einem Einbruch in Neudorf hatten die Täter leichtes Spiel, die Haustür war nur zugezogen und nicht verschlossen. Die Polizei rät immer dazu, die Haustür beim verlassen der Wohnung abzuschließen.

Einbrecher machen Beute auf der Kammerstraße in Neudorf
Nur die Haustür zugezogen

Auf der Kammerstraße haben sich Einbrecher am Dienstagabend, 2. März, 18 Uhr bis 19:30 Uhr, offensichtlich eine lediglich zugezogene und nicht verschlossene Haustüre zu Nutze gemacht. Sie flipperten die Tür auf, durchsuchten die Schränke und flüchteten unbemerkt mit Bargeld. Bei der sogenannten Flippermethode schieben die Täter ein Stück hartes Plastik auf Höhe des Schlosses in den Türspalt. Sie drücken die Falle, die mit der Klinke verbunden ist, zurück und öffnen die Tür. Die Polizei rät...

  • Duisburg
  • 03.03.21
Ein Kleinbus und ein Lkw brannten in Friemersheim komplett aus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.

In Friemersheim brannte ein Kleinbus und ein Lkw lichterloh
Beide Fahrzeuge brannten komplett aus

Autofahrer haben in der Nacht zu Mittwoch, 3. März, 2 Uhr, Feuerwehr und Polizei alarmiert, weil ein Kleinbus und ein Lkw auf der Hohenbudberger Straße lichterloh brannten. Trotz sofortiger Löscharbeiten durch die Feuerwehr, brannten beide geparkten Fahrzeuge komplett aus. Ein daneben abgestellter Bagger wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem...

  • Duisburg
  • 03.03.21
Symbolfoto Polizei

A59 in Duisburg zur Rennstrecke gemacht
23-Jähriger rast mit knapp 200 in Geschwindigkeitskontrolle

Die A59 zur Rennstrecke gemacht hat ein 23-Jähriger in der Nacht zu Dienstag. Sehr deutlich überschritt der Duisburger mit seinem Audi A5 die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 80 km/h in Höhe der Anschlussstelle Duissern in Richtung Düsseldorf. Der Fahrer raste mit 197 km/h in die Messstelle der Autobahnpolizei Düsseldorf. Nach Abzug von Toleranzen ergibt sich daraus eine Überschreitung von 111 km/h. Auf den 23-Jährigen kommt jetzt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit einer Bußgeldandrohung...

  • Duisburg
  • 03.03.21
5 Bilder

Düsseldorferstraße am Grunewald in den Abendstunden gesperrt wegen Brückenschäden
Düsseldorferstraße am Grunewald in den Abendstunden gesperrt wegen Brückenschäden

Die Düsseldorferstraße ist am Grunewald in den Abendstunden in beiden Richtungen gesperrt wegen Brückenschäden.  Darum Verkehrt die Linie U79 zurzeit nicht auf dem Abschnitt Meiderich Bf. und Grunewald Betriebshof. Schienenersatzverkehr kann aufgrund der Straßensperrung nicht eingesetzt werden.

  • Duisburg
  • 02.03.21
  • 1
Ein 15-jähriger Duisburger wollte sich der Fahrkartenkontrolle entziehen und sprang in Alt-Hamborn aus einer fahrenden Straßenbahn der Linie 903. Der Sprung endete mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus.

Jugendlicher springt in Alt-Hamborn aus fahrender Straßenbahn und wird schwer verletzt
15-jähriger wollte sich der Fahrkartenkontrolle entziehen

Am Montag, 1. März, gegen 17 Uhr, befuhr eine Straßenbahn der Linie 903 die Duisburger Straße in nördlicher Richtung. Etwa Höhe Alleestraße öffnete ein 15-jähriger Duisburger von innen die hintere linke Tür und sprang aus der fahrenden Bahn heraus. Er wollte sich offensichtlich der in der Bahn stattfindenen Fahrkartenkontrolle entziehen. Durch den an den Sprung anschließenden Sturz wurde der Jugendliche schwer verletzt, es besteht Lebensgefahr. Der Rettungshubschrauber Christoph 9 war im...

  • Duisburg
  • 02.03.21
Für eine 24-jährige BMW-Fahrerin war die Fahrt in Hamborn zu Ende. Nach einer ersten Begutachtung schien das Fahrzeug verkehrsunsicher zu sein.

Beamten wollen Geschwindigkeitssünder und Möchtegern-Autotuner stoppen und zur Rechenschaft ziehen
Raser- und Poserszene im Visier der Polizei

Die Polizei Duisburg ging am Freitagabend, 26. Februar, gemeinsam mit der Autobahnpolizei und der Stadt Duisburg erneut gegen rasante Autofahrer und so genannte Poser im Stadtgebiet vor. Die Ordnungshüter überwachten auf innerstädtischen Straßen und der Autobahn, dass sich alle Verkehrsteilnehmer an die Geschwindigkeit hielten und ob bauliche Veränderungen an getunten Fahrzeugen erlaubt waren. Bei fast 8.000 Fahrzeugen wurde die Geschwindigkeit gemessen - 311 von ihnen waren zu schnell...

  • Duisburg
  • 01.03.21
Eine Hagenerin war am Dienstag, 23. Februar, gegen 23:15 Uhr in Hagen-Hohenlimburg mit ihrem Hund spazieren, als Unbekannte versuchten ihr den Hund zu rauben.

Polizei sucht Van mit Duisburger Kennzeichen
Täter traten Hund in Bauch und Frauchen gegen das Bein: Unbekannte versuchen Hund in Hohenlimburg zu rauben

Eine Hagenerin war am Dienstag, 23. Februar, gegen 23:15 Uhr in Hagen-Hohenlimburg mit ihrem Hund spazieren, als Unbekannte versuchten ihr den Hund zu rauben. Die Frau ging am späten Dienstagabend in der Steltenbergstraße mit ihrem Mischlingsrüden spazieren, als Unbekannte mit ihrem Fahrzeug neben ihr anhielten. Zunächst ging die Hagenerin davon aus, man wolle sie nach dem Weg fragen. Als der Beifahrer ausstieg, ergriff dieser jedoch unvermittelt das Halsband ihres Hundes und versuchte ihr...

  • Hagen
  • 26.02.21
Nach einem illegalen Straßenrennen stellte die Polizei die Führerscheine und die Fahrzeuge sicher.

Mercedes-Fahrer gehen nach einem Rennen in Laar zu Fuß
Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen

Zivile Polizisten haben bei einer Streifenfahrt am Mittwochabend, 24. Februar, um 23:05 Uhr, zwei Mercedes-Fahrer beobachtet, die auf der Friedrich-Ebert-Straße durch ihr riskantes Fahrverhalten auffielen. Die 19 und 22 Jahre alten Fahrer stoppten an der Ampeln, ließen ihre Motoren aufheulen, beschleunigten beim Anfahren mit quietschenden Reifen und überholten mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit andere Autos ohne zu blinken. Die Beamten verfolgten die Raser. Als die beiden auf einem...

  • Duisburg
  • 25.02.21

Landesweiter Kontrolltag
Polizei Duisburg erwischt 86 Handy-Sünder

86 Verkehrsteilnehmer, die während der Fahrt mit Auto, Sprinter, Lkw oder auf dem Rad mit dem Handy hantierten, gingen der Polizei Duisburg am Dienstag, 23. Februar, ins Netz. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr nahmen die Duisburger Beamten an dem landesweiten Kontrolltag "Ablenkung im Straßenverkehr" teil. Der Fokus der Einsatzkräfte lag auf den Menschen, die sich von den aktuellen News, einem Anruf oder einer Nachricht auf dem Smartphone vom Verkehr ablenken ließen. Die Polizei warnt:...

  • Duisburg
  • 24.02.21
So sehen typische Zigarettenverstecke aus.

Duisburger Zoll stoppt Zigarettenschmuggler mit 32.000 Zigaretten
Zigaretten statt Waschmaschine

Bereits vor zwei Wochen haben Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Duisburg einen aus den Niederlanden kommenden Kleinwagen kontrolliert. Bei der ersten Inaugenscheinnahme fiel den Zöllnern auf, dass der Beifahrersitz nicht vorhanden war. Der Fahrer erklärte, dass dieser aufgrund des Transports einer Waschmaschine ausgebaut wurde. Im Fahrzeug befanden sich mehrere Gegenstände, die durch eine Decke abgedeckt waren. Zur Überraschung der Zöllner kam unter der Decke keine...

  • Duisburg
  • 23.02.21
Symbolfoto Polizeieinsatz

Polizei Duisburg
Illegale Glückspiele ohne Masken und Abstand "gesprengt"

Gleich zwei Mal innerhalb von wenigen Stunden stellte die Polizei Duisburg am Wochenende illegale Glückspiele fest. Ein anonymer Tipp brachte die Polizei am späten Freitagabend, 19. Februar, gegen 23.40 Uhr,  zunächst auf die Spur einer Veranstaltung im alten Hamborner Bahnhof an der Markgrafenstraße. Beim Eintreffen stellten die Beamten fest, dass hier nicht nur gefeiert, sondern auch illegales Glückspiel betrieben wurde. 17 Männer und eine Frau zwischen 26 und 66 Jahren hielten sich in den...

  • Duisburg
  • 22.02.21
Der polnische Mann zeigte offen im Hauptbahnhof den Hitlergruß.

Bundespolizei leitet wegen Hitlergruß Strafverfahren ein
Strafverfahren nach "Heil Hitler" Begrüßung eingeleitet

Ein polnischer Mann (35) ging am Samstagmorgen, 20. Februar, um 7.40 Uhr, im Hauptbahnhof an einer Streife der Bundespolizei vorbei und begegnete ihnen mit den Worten "Heil Hitler". Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. Der 35-Jährige wurde durch die Uniformierten nach seinem Hitlergruß kontrolliert. Er führte keine Ausweisdokumente mit sich und wurde daraufhin der Wache zugeführt. Auf der Dienststelle konnten seine...

  • Duisburg
  • 22.02.21
57 Bilder

Feuerwehrübung

Heute Morgen hat die Feuerwehr auf einen See geübt wenn eine Person ins Eis einbricht.

  • Duisburg
  • 17.02.21
Symbolfoto Polizeieinsatz

Kantpark Duisburg
Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen

Auf der Friedrich-Wilhelm-Straße - Höhe Claubergstraße - ist Polizisten am gestrigen Sonntag, 14. Februar, 16.25 Uhr, ein Mann aufgefallen, der aus dem Kantpark kam und, als er den Mannschaftswagen der Hundertschaft sah, sofort wegrannte. Die Beamten verfolgten den Tatverdächtigen und konnten ihn schließlich am Lifesaver-Brunnen festhalten. Während seiner Flucht hatte er an der Düsseldorfer Straße einen schwarzen Stoffbeutel weggeworfen. Die Einsatzkräfte stellten den Beutel mit insgesamt acht...

  • Duisburg
  • 15.02.21
Durch den Notarzt wurden vier betroffene Bewohner auf den Verdacht einer Rauchgasintoxikation untersucht, konnten jedoch an der Einsatzstelle verbleiben.

Brand im Niederrheinischen Therapiezentrum in Friemersheim
Aschenbecher war der Auslöser

Die Feuerwehr wurde am heutigen Freitag, 12. Februar, gegen 9.30 Uhr zu einem Brand in das Niederrheinische Therapiezentrum an der Dahlingstraße 250 in Duisburg-Friemersheim gerufen. Der Einsatz war aber nach kurzer Zeit beendet. Da sich in diesem Gebäude bis zu einhundert Personen aufhalten können, wurde schon bei der Erstalarmierung eine große Anzahl von Einsatzkräften (vier Löscheinheiten) zur Einsatzstelle geschickt.  Bei der ersten Erkundung stellte sich heraus, dass in einem...

  • Duisburg
  • 12.02.21
Zu einem Einbruch in Marxloh wurden die Beamten gerufen. Der 47-Jährige gab zu, schon zum zweiten in dieselbe Wohnung eingebrochen zu sein.

47-Jähriger bricht zweimal in die gleiche Wohnung in Marxloh ein
Wohnungstür mit Schraubendreher aufgehebelt

Polizisten haben am Dienstagabend, 9. Februar, 21:45 Uhr, einen tatverdächtigen Einbrecher in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Rolfstraße festgenommen. Der 47-Jährige hatte auf einem Stuhl im Schlafzimmer gesessen, als der 28-jährige Mieter nach Hause kam, den Einbrecher bemerkte und die Polizei rief. Mit einem Schraubendreher soll der mutmaßliche Täter die Wohnungstür aufgehebelt und im Anschluss im Schlafzimmer Schränke durchwühlt haben. Den Beamten gegenüber gab er an, dass er...

  • Duisburg
  • 10.02.21
Symbolfoto Polizeieinsatz

Duisburger Betrugsfall heute im ZDF bei "Aktenzeichen XY"
Nach Schockanruf 64-Jährige um 131.000 Euro gebracht

"Hallo Irmgard, ich hatte einen Autounfall und brauche dringend Geld!" So begann die Odyssee für eine 64-jährige Duisburgerin Ende September 2019. Über zwei Tage rief ein vermeintlicher Neffe immer wieder bei der Seniorin an. Er setzte "seine" Tante unter Druck, erzählte von einem schweren Autounfall und dem vielen Ärger, den er mit der Polizei hätte, sollte sie ihm nicht Bargeld zur Schadensregulierung leihen. Das Tatopfer hatte zunächst keinen Zweifel, dass der Anrufer ihr Neffe sei und...

  • Duisburg
  • 10.02.21
In einer Wohnung in Neudorf brachen Unbekannte die Tür auf und verschafften sich so Zugang. In Pandemie-Zeiten geben die Beamten weiterhin Tipps, wie man seine Wohnung bestmöglich vor Einbrüchen sichern kann.

Zeugen nach Einbruch in Neudorf gesucht
Polizei berät auch zu Coronazeiten

Bislang unbekannte Täter sind am Montagmittag, 8. Februar, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Kammerstraße eingebrochen. Der 66 Jahre alte Mieterin hatte, als sie gegen 13:50 Uhr nach Hause kam, eine aufgebrochene Tür und eine durchwühlte Wohnung aufgefunden. Sie rief die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen fehlt eine Geldkassette und ein Mobiltelefon. Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise. Zeugen, die am Montagmittag in der Zeit von 11:30 Uhr bis 13:50 Uhr verdächtige...

  • Duisburg
  • 09.02.21
Symbolfoto Polizeieinsatz

Mehr als 30 Einsätze
Polizei Duisburg rückt wegen Schnee und Kälte aus

Mehr als 30 Schnee- und Glätteeinsätze zählte die Duisburger Polizei im Stadtgebiet in den 24 Stunden zwischen Sonntag- und Montagmorgen (7. / 8. Februar). Darunter waren 26 Verkehrsunfälle mit Blechschäden. Immer wieder meldeten sich aber auch Autofahrer bei der Polizei, die sich festgefahren hatten. Am Niederhalener Dorfweg im Bereich des Rheinufers in Baerl kamen beispielsweise am Sonntagmittag (gegen 12.50 Uhr) mehrere Autos nicht mehr von der Stelle. Auch im Berufsverkehr am Montagmorgen...

  • Duisburg
  • 08.02.21
Der viele Schnee sorgte für viele Einsätze, nicht nur bei den Streufahrzeugen. Feuerwehr und THW mussten zu zwei größeren Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken.

Durch das Schnee-Wochenende kam es zu zwei größeren Einsätzen, die die Feuerwehr Duisburg forderten
Wetterbedingte Einsätze im Stadtgebiet

In Wanheimerort, auf der Straße Zum Lith, Ecke Wacholderstraße kam es am Sonntag zu einem Verkehrsunfall. In dessen Folge fuhr ein PKW in den Dickelsbach. Vor Ort konnte der Notarzt trotz sofort eingeleiteter Reanimation nur noch den Tod des PKW-Fahrers feststellen. Die anschließende Bergung des verunfallten PKW nahm auf Grund der herschenden Witterung viel Zeit in Anspruch. In Baerl, auf der Straße Niederhalener Dorfweg waren fünf Häuser und deren Bewohner von der Außenwelt abgeschnitten. Zum...

  • Duisburg
  • 08.02.21

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.