Duisburg - Reisen + Entdecken

Beiträge zur Rubrik Reisen + Entdecken

Die Leibniz-Schüler sind auf Bildungstour in der Nähe von Malaga.
Foto: GS Leibniz

Hamborner Leibniz-Schüler auf Bildungs-Tour
Wenn die Gedanken erblühen in Malaga

Im Rahmen des Erasmus plus-Projektes ‚beyond borders‘ befinden sich derzeit sieben Schülerinnen und Schüler der Hamborner Leibniz-Gesamtschule in Coín, in der Nähe von Málaga. Begleitet wurden sie durch die Englisch-Lehrerin Yvonne Bernhardt und Sozialpädagogin Anna Novak. Sie setzen sich mit dem Thema ‚Webseiten erstellen‘ auseinander. Jeder Schüler erstellt eine Webseite zu seinem Besuch in Spanien. Dazu sammeln die Schüler Materialien auf den Ausflügen nach Granada, Alhambra und...

  • Duisburg
  • 22.02.20

Angezettelt - Was das Hauptzollamt Duisburg so alles mitteilt.
Närrische Schmuggler und die Öffnungszeiten der Zollbüros in Emmerich, Ruhrort und Straelen

Frohe Kunde für närrische Schmuggler (offizielle Pressemitteilung): Am Altweiber-Tag wird das Zollamt Emmerich ab 11 Uhr geschlossen. Bis 11 Uhr besteht die Möglichkeit, zollrechtliche Anmeldungen vorzunehmen und Postsendungen abzuholen. Für zollrechtliche Anmeldungen ab 11 Uhr stehen die Zollämter in Duisburg-Ruhrort und Straelen zur Verfügung. Am Freitag, 21. Februar, ist das Zollamt Emmerich wieder uneingeschränkt geöffnet. Am Rosenmontag sind die Dienststellen des Hauptzollamts...

  • Wesel
  • 18.02.20
  •  2
  •  1
5 Bilder

Freie Plätze für AFS-Kurzzeit Schüleraustausch-Programm - weltweit
Viele Möglichkeiten in kurzer Zeit - entdecke die Welt in 6 bis 12 Wochen!

Im Rahmen unseres AFS-Kurzzeitaustauschs weltweit hast du die Wahl zwischen ganz verschiedenen Ländern auf allen Kontinenten. Du verbringst je nach Land sechs bis 12 Wochen im Ausland. In den meisten Ländern findet ein gegenseitiger Austausch statt, das heißt, du bekommst vor oder nach deinem Auslandsaufenthalt auch Besuch von deiner Austauschpartnerin oder deinem Austauschpartner in Deutschland wodurch nicht selten lebenslange Freundschaften entstehen.   Manchmal ist ein Sprachkurs im...

  • Duisburg
  • 17.02.20
  •  1
Das Foto zeigt die Weltkarte von Rumold Mercator aus dem Jahr 1587.    Quelle: Stadtmuseum Duisburg

Vortrag in der DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg
„Die Familie Mercator: Kartenmacher, Verleger und Weinhändler“

Das Stadtarchiv Duisburg lädt am Donnerstag, 13. Februar, um 18.15 Uhr in der DenkStätte im Stadtarchiv Duisburg am Karmelplatz 5 (Innenhafen) zu einem Vortrag von Jonas Krüning über den Wirkungskreis der Familie Mercator ein. Mit dem Namen Gerhard Mercator (1512–1594) verbindet man zwei wichtige innovative Ideen: Vor 450 Jahren entstand in seiner Kartenwerkstatt an der Duisburger Oberstraße die Weltkarte „ad usum navigantium“, die als Mercator-Projektion heutzutage in sämtlichen...

  • Duisburg
  • 09.02.20
Das Foto zeigt das Haus Hohenlinden bei Remagen, vor langer Zeit ein beliebtes Erholungs- und Schullandheim der Stadt Duisburg. 
Foto: Stadtarchiv

Vortrag über die Anfänge der Jugendarbeit in Duisburg von 1911 bis 1918
Echte Schullandheim-Nostalgie - "Reiseabenteuer früher mal...!"

Das Stadtarchiv Duisburg lädt am Donnerstag, 6. Februar, um 18.15 Uhr in die DenkStätte am Karmelplatz 5 im Innenhafen zu einem Vortrag über den Beginn der städtischen Jugendarbeit in Duisburg ein. Lisa Hampel, Mitarbeiterin des Stadtarchivs Duisburg, wirft einen Blick auf die Zeit, in der sich der preußische Staat veranlasst sah, aktiv in die Freizeitgestaltung junger Menschen einzugreifen. Damit wollte er die „Kontrolllücke zwischen Schul- und Kasernentor“ schließen. Die Referentin...

  • Duisburg
  • 02.02.20
10 Bilder

Die Grubenlampe
Die Grubenlampe auf der Halde Rheinpreußen zur blauen Stunde

DIE HALDE & DER LICHTTURM Auf der Halde und erwartet Sie ein atemberaubenden Anblick des Lichtturms bei Tag als auch bei Nacht.  „Das Geleucht“ als Sinnbild für „Kohle, die Wärme und Energie durch Feuer schafft und die Grubenarbeit, mit ihren besonderen Bedingungen und Gefahren. Die Grubenlampe und ihr riesiges „Ausleuchtungsfeld“ eine Szenerie die in rubinrotes Licht getaucht wird.

  • Duisburg
  • 01.01.20
  •  1
  •  2
Seit 2013 lockt der Weihnachtsmarkt bis zum Jahresende in die City.

Duisburger Weihnachtsmarkt geht in die Verlängerung
Buden-Bummel bis 30. Dezember

Der Duisburger Weihnachtsmarkt legt an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag, 24. und 25. Dezember, eine kleine Pause ein, um ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, für weitere fünf Tage voll durchzustarten. In der Zeit nach den Feiertagen zieht es traditionell viele Duisburger wie auch Gäste aus dem Um- und Ausland wieder in die Duisburger Innenstadt. Sowohl die Händlerinnen und Händler auf dem Weihnachtsmarkt wie auch der stationäre Handel begrüßen die verlängerten...

  • Duisburg
  • 22.12.19
  •  1
  •  1
In Carolinesiel, dem idyllischen Nordseebad an der ostfriesischen Küste, kann man nicht nur zur zur Weihnachts- und Wintzerzeit, sondern das ganze Jahr über die Seele baumeln lassen. Diese Möglichkeit erhalten jetzt über den Verein „Auszeit für die Seele“ auch kostenlos Krebspatienten, die sich das sonst finanziell nicht leisten könnten.
Foto: Helmut Siebe
3 Bilder

Duisburger Ehepaar lud Krebspatienten kostenlos in ihre Ferienwohnung in Carolinensiel ein
„Auszeit für die Seele“ gibt Kraft und Mut

„Wir haben selbst seit einigen Jahren leider keinen eigentlich benötigten Urlaub gemacht, weil wir unsere Eltern rundum versorgt haben und nach dem Tod der Väter jetzt weiter unsere Mütter pflegen“, sagt die Duisburgerin Nicole Löhndorf. Ihr Mann Ulrich Herpers ergänzt: „Wie muss es da kranken Menschen gehen, die dringend eine Auszeit brauchen, sich das aber nicht leisten können?“ Und genau denen wollen und können sie helfen. Die in Walsum wohnenden Eheleute haben nach langer Suche eine...

  • Duisburg
  • 21.12.19
  •  1
  •  1

Bad Wildungen im Dezember
Bad Wildungen im Dezember

Auch im Dezember hat Bad Wildungen seinen Reiz. Kein Winterschlaf im Kurort, die Kliniken sind nahezu voll und haben viele Besucher. In der Region um Bad Wildungen Reizen kleine Orte mit weihnachtlicher Dekoration, Weihnachtsmärkten und adventliche Aktionen.

  • Duisburg
  • 19.12.19

Düsseldorfer Land liegt wo? In Duisburg!
... echt begehrter Bauplatz

Willkommen im "Düsseldorfer Land"! So bewirbt die Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft mbH ihr Neubauprojekt mit überaus schmucken Eigenheimen – tja, wo wohl? In der nahen Landeshauptstadt? Nein, nein. Im Duisburger Süden! Denn, so heißt es auf der Homepage der Gesellschaft: Das Projekt "bringt die grüne Seite Duisburgs zusammen mit dem Düsseldorfer Wohngefühl" und hat eine "perfekte Anbindung". Ach so. Die haben wir ja an vielen Stellen. Und so dürfte es dann ja auch nicht mehr...

  • Duisburg
  • 03.12.19
  •  1
9 Bilder

Entspannter Bummel
Weihnachtsmarkt in der Mülheimer Altstadt

Ein entspannter Bummel in historischer Umgebung über einen kleinen aber idyllischen Weihnachtsmarkt, das ist aktuell in der Mülheimer Altstadt möglich. Nicht nur an den Ständen in den Gassen, sondern auch in einigen der Fachwerkhäuser sowie in den Hinterhöfen findet man interessante Angebote. Wegen der beschränkten Anzahl an Parkplätzen ist ein Verzicht auf eine Anreise mit dem PKW empfehlenswert. Der Hauptbahnhof ist nur wenige Gehminuten entfernt. Vom 29.11.2019 bis 15.12.2019 ist der...

  • Duisburg
  • 02.12.19
  •  9
  •  3
Die Studienreise nach Bologna war für die Leibniz-Schüler ein bleibendes Erlebnis. Gemeinsam mit Jugendlichen aus verschiedenen Ländern stand das Kennenlernen anderer Lebensgewohnheiten und Unterrichtsformen im Mittelpunkt.
Fotos: GS Leibniz
2 Bilder

Vielfältige Angebote begeistern die Leibniz-Gesamtschüler – Am heutigen Samstag ist „Schnuppertag“
„Man lernt schließlich für das Leben“

In der Hamborner Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule ist einiges möglich, was über den „normalen“ Unterricht hinausgeht. So gehört es zur guten Tradition, sich im Schulgarten  künstlerisch zu verewigen. Nun haben auch die Schüler des 5. Jahrgangs insgesamt 200 von Hand gestaltete Mosaiksteine zur Weiterführung des Schulgartenwegs gelegt. Sie hinterlassen damit eine Spur, die sie noch Jahre nach dem erfolgreichen Abschluss der Schulzeit bei Besuchen der ehemaligen Schule an die Zeit an...

  • Duisburg
  • 24.11.19
  •  1
Erzählende Grabsteine auf dem Friedhof in Nebel, Amrum
13 Bilder

Raus und rein ins Reisen + Entdecken
Amrum - Die Erzählenden Grabsteine

Stimmig zum Totensonntag möchte ich Euch von den Erzählenden Grabsteinen auf Amrum berichten: Ganz im Gegensatz zu den Verstorbenen, die auf dem Friedhof der Namenlosen ihre letzte Ruhe gefunden haben, weiß man dank der Erzählenden Grabsteine genau, wer auf dem Friedhof in Nebel einst begraben wurde. Die Erzählenden oder auch Sprechenden Grabsteine sind geradezu in Stein gemeißelte, historische Dokumente. Sie geben Auskunft über die Verstorbenen und erzählen somit über das Leben der...

  • Duisburg
  • 24.11.19
  •  14
  •  6
7 Bilder

Morgenstimmung
Schwafheimer Meer (Moers)

Gestern war ich ausnahmsweise einmal mit dem Auto unterwegs. Als gegen 08:30 Uhr das Schwafheimer Meer vor mir auftauchte hielt ich kurzerhand an, schnappte meine Kamera, sprang aus dem Wagen und lief ein paar Meter zurück. Diese Morgenstimmung musste ich einfach festhalten. Näheres über das Schwafheimer Meer ist dem letzten Foto zu entnehmen.

  • Duisburg
  • 12.11.19
  •  10
  •  4
Die Altstadt von Limburg an der Lahn ist immer eine Reise wert.            Foto: Heinz Pischke, Bürgervereinigung Laar

Die Bürgervereinigung Laar lädt zu einem Tagesausflug zum TheStylesOutlets Montabaur und zum Weihnachtsmarkt Limburg ein.
Outlet-Center und Christkindlmarkt

"Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben", heißt es im Volksmund. Am Freitag 6. Dezember, dem Nikolaustag, startet die Bürgervereinigung Laar um 8 Uhr ab Marktplatz Laar (Theo-Barkowski-Platz) in Richtung Montabaur. Gegen 10.30 Uhr erreichen die Teilnehmer das "TheStylesOutlets" in Montabaur. Um 13 Uhr geht es weiter nach Limburg. Im Ortsteil Blumenrod gibt es ein stärkendes Mittagessen. Anschließend fahren die Laarer gegen 14.30 Uhr in die Altstadt von Limburg. Dort besuchen sie...

  • Duisburg
  • 10.11.19
Friedhof der Namenlosen
Amrum 2016
7 Bilder

Raus und rein ins Reisen + Entdecken
Amrum - Ein ganz besonderer Ort: Friedhof der Namenlosen

Auf Amrum gibt es einen ganz besonderen Ort: den Friedhof der Namenlosen. Unter schlichten Holzkreuzen liegen jene begraben, die ertrunken an Amrums Strand angespült wurden und nicht identifiziert werden konnten. Die Holzkreuze tragen lediglich das Datum ihrer Auffindung. Der Friedhof wurde 1905 angelegt. Zuvor hat man die unbekannten Ertrunkenen entweder gleich in den Dünen verscharrt oder dem Strandvogt übergeben, der die Strandleichen in einer eigens bereit gestellten "Totenkiste"...

  • Duisburg
  • 04.11.19
  •  16
  •  7
Das Ehepaar Sabine und Herbert Gubbels, zusammen 146 Jahre jung, berichtet über eine bemerkenswerte Radtour.     Foto: ADFC

Bildervortrag beim RadlerTreff in Homberg
Die Burgenroute - eine Zeitreise mit hohem Erlebniswert

Der ADFC Duisburg lädt am Dienstag, 12. November, zum monatlichen RadlerTreff ins Ev. Gemeindezentrum an der Kirchstraße 109 in Homberg-Hochheide. Ab 19.30 Uhr gibt es einen interessanten Bildervortrag über eine Radtour vom Ehepaar Sabine und Herbert Gubbels, zusammen 146 Jahre jung. Sie begaben sich 2018 mit Pedelec und Zeltausrüstung auf diese wenig bekannte Route. Die Burgenroute 1954 von Mannheim bis Nürnberg gegründet und nach Öffnung des Eisernen Vorhanges bis Prag erweitert, umfasst...

  • Duisburg
  • 03.11.19
Der friesische Spruch "Rüm Hart - Klaar Kimming" wird den friesischen Seefahrern zugesprochen.
Amrum im September/Oktober 2019
37 Bilder

Raus und rein ins Reisen + Entdecken
Amrum - "Rüm Hart - Klaar Kimming"

Der friesische Spruch "Rüm Hart - Klaar Kimming" wird den friesischen Seefahrern zugesprochen. Es gibt unterschiedliche Übersetzungen, wobei die Deutung bei allen recht ähnlich ist. Übersetzt heißt "Rüm Hart" großes oder auch weites Herz. Wer ein solches hat, ist der Welt offen zugewandt. "Klaar Kimming" bedeutet weiter oder auch klarer Horizont, gleichbedeutend mit klarer Sicht. Mit "Kimme" bezeichnen die friesischen Seeleute nämlich die Linie zwischen Himmel und Meer. Wenn diese Linie,...

  • Duisburg
  • 23.10.19
  •  16
  •  5
Der Mercatorbrunnen vor dem Rathaus am Burgplatz ist Treffpunkt für den Rundgang.

Duisburg von den Frankenkönigen bis zur Zeit Mercators
Rundgang mit "Mercators Nachbarn"

Am Samstag, 26. Oktober, um 14 Uhr, findet ein weiterer Rundgang der stadtbekannten Geschichtstruppe "Mercators Nachbarn" statt. Der ehemalige Mitarbeiter des Stadtmuseums, Werner Pöhling, führt die Besucher zu geschichtsträchtigen Orten im mittelalterlichen Duisburg. Ausgehend vom Burgplatz als ehemalige Kaiser- und Königspfalz erfahren die Teilnehmer Wissenswertes sowie Anekdoten zu den Frankenkönigen, Duisburgs wirtschaftlicher Bedeutung an Rhein und Ruhr sowie zum Aussehen der Stadt auf...

  • Duisburg
  • 23.10.19
Auch die Touristiker von Duisburg Kontor werden mit einem Messestand auf dem Kongress vertreten sein.

Erster bundesweiter Radtourismus-Kongress im Landschaftspark Duisburg-Nord
Weichen für die Zukunft stellen

Fachleute aus ganz Deutschland treffen sich am Mittwoch und Donnerstag, 23. und 24. Oktober, im Landschaftspark Nord, um über die Zukunft des anhaltend boomenden Radtourismus zu beraten. Das Fahrrad ist heute Lifestyle, Gesundheitstrend und zukunftsweisende Verkehrswende in einem. Mit der zunehmenden Beliebtheit von ausgewiesenen Radrouten, wie dem RuhrtalRadweg, oder dem RheinRadweg, hat sich nun auch der Radtourismus zu einer markanten Größe in der Region entwickelt. Für die Touristiker...

  • Duisburg
  • 22.10.19

Beiträge zu Reisen + Entdecken aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.