Siebentage-Inzidenzwert im Kreis Wesel steigt auf 10,2
Aktuelle Umstellung auf SORMAS-X: Zukünftig wird die Datenqualität und –auswertung besser sein

7Bilder

Am 16. Juli 2021 meldet2 das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) insgesamt 11.421 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve. Damit erhöht sich die Zahl der Erkrankungsfälle in der Region moderat aber beständig.

Von den 11.421 Indexfällen sind 485 in Bedburg-Hau, 1.309 in Emmerich am Rhein, 1.496 in Geldern, 1.094 in Goch, 433 in Issum, 381 in Kalkar, 361 in Kerken, 1.036 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 1.852 in Kleve, 473 in Kranenburg, 696 in Rees, 168 in Rheurdt, 638 in Straelen, 191 in Uedem, 271 in Wachtendonk und 537 in Weeze. Aktuell befindet sich kein Indexfall in Bearbeitung.

Bei den Indexfällen aus dem Ameland-Ferienlager Bedburg-Hau ist eine weitere Person positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Anzahl nachweislich infizierter Personen steigt damit auf 13. Zudem liegen die ersten Ergebnisse der Mutations-Typisierung vor: Der Verdacht, dass es sich um die Delta-Mutation des Virus handelt wurde bestätigt. Insgesamt stehen 55 Personen unter Quarantäne. Zwei weitere Testungen erfolgen während des Quarantänezeitraumes. Ein kontinuierlicher und enger Austausch mit der Gemeinde Bedburg-Hau findet statt.

Umstellung auf SORMAS-X

Der Kreis Kleve stellt zum kommenden Montag, 19. Juli 2021, die Corona-Meldungen auf das landesweit einheitliche System SORMAS-X um. Kleve ist das 14. von insgesamt 53 Gesundheitsämtern, das diese Schnittstelle nutzt. Deswegen wird es Anfang kommender Woche für einen oder zwei Tage keine aktuellen Corona-Meldungen des Kreises Kleve geben. Entsprechend entfällt dann auch diese Pressemitteilung.

Mit der Umstellung verbunden ist eine neue, bessere Datenbank-Struktur. Zukünftig wird die Datenqualität und –auswertung besser sein. Zur Umstellung wird es eine Bereinigung der Datensätze geben. Diese schlägt sich bereits in den Corona-Zahlen ab morgen nieder. Dabei handelt es sich doppelte Fälle, unklare Definitionen eines Indexfalles oder veränderte Vorgaben zur Eingabe der Indexfälle - insbesondere aus der Anfangszeit der Pandemie. Nach einem ersten Blick auf die Daten wird sich die Gesamtzahl der Indexfälle aus dem Kreis Kleve um rund 35 Fälle verringern (ca. 0,3 Prozent der Gesamtfälle). Dies deckt sich mit den Erfahrungen aus anderen Kreisen und kreisfreien Städten, die bereits auf SORMAS-X umgestellt haben.

In den kommenden Tagen wird der Kreis Kleve genau angeben, welche Indexfälle neu hinzugekommen sind und welche Veränderungen aufgrund der Datenbereinigung entstanden sind.

Es muss weiterhin davon ausgegangen werden, dass die gemeldeten Corona-Zahlen nicht den tatsächlichen Sachstand widerspiegeln, da zum einen laufend neue Fälle gemeldet werden und zum anderen mit hoher Wahrscheinlichkeit zahlreiche unentdeckte Infizierte eine schwer zu schätzende Dunkelziffer bilden.

Von den insgesamt 11.421 bestätigten Corona-Fällen gelten 11.186 als genesen; 189 Personen sind verstorben. Im Kreisgebiet befindet sich aktuell eine Person im Krankenhaus.

7-Tage-Inzidenz

Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner. Die für heute um 0.00 Uhr vom Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) ermittelte 7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve liegt bei 10,2.

Der Verlauf der 7-Tages-Inzidenz ist Grundlage für Einschränkungen und Lockerungen im Rahmen der Corona-Schutzverordnung NRW. Das Land NRW stellt fest, ob diese Grenzwerte überschritten worden sind, indem es den Kreis Kleve in der Tabelle „Inzidenzstufen der Kreise und kreisfreien Städte" einer bestimmten Inzidenzstufe zuordnet (https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw). Grundlage dafür sind ausschließlich die vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Inzidenzwerte.

Dies sind die jüngsten 7-Tage-Inzidenzen im Kreis Kleve laut RKI-Tabelle:

Fr., 16.07. – 10,2
Do., 15.07. – 5,4
Mi., 14.07. – 2,6
Di., 13.07. – 3,5
Mo., 12.07. – 4,2
So., 11.07. – 5,8*
Sa., 10.07. – 6,1
Fr., 09.07. – 6,7

Achtung: Die Inzidenzwerte von Sonn- und Feiertagen (siehe Markierung mit *) sind für Lockerungen im Zuge der Corona-Schutzverordnung NRW nicht relevant.

(Die vollständige Auflistung finden Sie hier: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Daten/Fallzahlen_Kum_Tab.html)

Aktuell befinden sich insgesamt 181 Personen in häuslicher Quarantäne.

Sollten Sie ärztliche Hilfe oder medizinische Beratung brauchen, wenden Sie sich umgehend telefonisch an den Hausarzt oder den ärztlichen Notdienst unter Angabe der Beschwerden und Mitteilung unter der Nummer 116 117.

Bitte lesen Sie die umfangreichen Hinweise im Internet unter www.kreis-kleve.de. Auf der Startseite befindet sich oben jeweils ein Direktlink zu den Internetseiten „Corona-Pandemie“ und „Impfzentrum Kreis Kleve“. Das Corona-Telefon des Kreisgesundheitsamtes ist unter der Telefonnummer 02821 594-950 zu erreichen.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen