Jahreshauptversammlung beim Schwimmverein Borbeck 61

Für lange Mitgliedschaft geehrt (jeweils mit Rose, Urkunde und Schokolade v.l.n.r.): Werner Pfeiffer (46 Jahre), Andreas Kladroba (45 Jahre), Martin Wieser (hier Ehefrau Michaela als Vertretung, 20 Jahre), Sandra Eder (20 Jahre)
  • Für lange Mitgliedschaft geehrt (jeweils mit Rose, Urkunde und Schokolade v.l.n.r.): Werner Pfeiffer (46 Jahre), Andreas Kladroba (45 Jahre), Martin Wieser (hier Ehefrau Michaela als Vertretung, 20 Jahre), Sandra Eder (20 Jahre)
  • hochgeladen von Andreas Kladroba

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung haben sich die Mitglieder des Schwimmvereins Borbeck 61 im Pfarrheim von St. Dionysius getroffen. Wichtigstes Thema waren natürlich die zurückliegenden zwei Jahre, in denen die Aktivitäten des Vereins pandemiebedingt "auf Sparflamme" liefen. Wettkämpfe konnten keine bestritten werden. Auch die sonstigen Aktivitäten sind weitgehend ausgefallen. Darunter auch die Jubiläumsfeier zum sechzigjährigen Bestehen. Diese wird in diesem Jahr unter dem Motte "Borbeck 61 wird 61" am 3. September nachgeholt.

Erfreuliches konnte vor allem die Kassiererin Katja Bruns berichten: Der Verein hat die Pandemiezeit finanziell gut weggesteckt und auch die Mitgliederzahlen sind konstant geblieben. Auf einige Austritte konnten ebenso viele Neueintritte verzeichnet werden.

Während das Training inzwischen wieder unter Auflagen läuft, hofft man auch wieder die anderen Aktivitäten hochfahren zu können. Einen ersten kleinen Wettkampf für die Kinder und Jugendlichen hat es bereits gegeben. Auch besteht die Hoffnung, dass die Traugott-Weise-Schule nach umfangreichen Renovierungs- und Reparaturarbeiten bald wieder für die Wassergymnastik und die Nichtschwimmerausbildung zur Verfügung steht.

Autor:

Andreas Kladroba aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.