VSV scheidet trotz zwei Siegen bei Stadtmeisterschaft aus
Vogelheim lässt Federn

Der Lokalmatador sah kein Land: Mit 2:7 unterlag der FC Stoppenberg Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen.Fotos: Gohl
2Bilder
  • Der Lokalmatador sah kein Land: Mit 2:7 unterlag der FC Stoppenberg Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen.Fotos: Gohl
  • hochgeladen von Lokalkompass Borbeck

Am vergangenen Wochenende wurde bei der 25. Auflage der Essener Hallenfußballmeisterschaft wieder kräftig ausgesiebt. Für 16 Teams ist der Traum vom prestigeträchtigen Titel nach der Zwischenrunde beendet.

Ab dem frühen Samstagnachmittag bekamen die zahlreichen Fans in der Sporthalle Am Hallo eine leistungsstarke Auftaktgruppe aufgetischt. In der ersten Paarung der Gruppe eins gewann Bezirksligist Vogelheim gegen Landesligist Rellinghausen knapp mit 3:2. Lokalmatador FC Stoppenberg sah in dem zweiten Gruppenspiel gegen Oberligist ETB kein Land und verlor 2:7. Doch die favorisierte Elf vom Uhlenkurg hatte gegen den Stadteilnachbarn ESC Probleme und verlor 3:4 gegen die Rellinghausener. Am Ende bejubelten beide Süd-Klubs das Weiterkommen. Der FC Stoppenberg schied sieglos aus. Besonders bitter: Trotz zwei Siegen musste der Vogelheimer SV das Handtuch werfen.

FC Kray noch ohne Probleme

In der zweiten Staffel hatten die Sportfreunde Niederwenigern und Barisspor die Nase vorn und setzten sich gegen den Bader SV und die BV Eintracht durch. Am frühen Abend trat Ausrichter FC Kray auf das Parkett. Der Spitzenreiter der Landesliga gab sich gegen die Mitbewerber SG Schönebeck, Heisinger SV und AL-ARZ Libanon keine Blöße und zog mit drei Siegen in die Hauptrunde ein. A-Ligist Schönebeck folgte den „Wild Boys“.

Freizeittruppe schlägt sich tapfer

In der letzten Samstagsgruppe feierten die Playhouse Kickers ihr Zwischenrunden-Debut. Die Freizeittruppe schlug sich tapfer, hatte gegen den späteren Gruppenersten DjK Sportfreunde Katernberg jedoch das Nachsehen. An die 0:6-Niederlage reihte sich eine 2:4-Pleite gegen die DJK Dellwig, doch im letzten Gruppenspiel gelang den Kickers gegen den Gruppenzweiten Blau-Weiß Mintard ein 1:1-Achtungserfolg, der zwar nicht für ein Weiterkommen reichte, die Publikumslieblinge jedoch erhobenen Hauptes den Platz verlassen ließ.

Erste Niederlage für Burgaltendorf

Am Sonntagmittag sorgte der SV Burgaltendorf für eine Überraschung. Der seit zwei Jahren regierende Hallenfußballmeister unterlag Bezirksligist Spvgg Steele 2:3 und fuhr seine erste Turnierniederlage bei der Jubiläumsausgabe des Bandenkicks ein. In der Folge konnte sich der Landesligist jedoch gegen den SC Phönix und die Teutonia Überruhr behaupten und folgt den Steeler „Teufeln“ als Gruppenzweiter in die Finalrunde. In der parallel spielenden sechsten Spielstaffel qualifizierte sich Bezirksligist Adler Union Frintrop mit drei Siegen für das kommende Wochenende. Landesligist VfB Frohnhausen, der im letzten Gruppenspiel dem Fusionsklub mit 3:5 unterlag, darf sich als Gruppenzweiter ebenfalls Hoffnungen auf den prestigeträchtigen Titel machen.

Winfried Kray scheidet aus

In den beiden letzten Spielgruppen behielten die Favoriten die Oberhand. In Gruppe sieben feierte das Bezirksligaduo bestehend aus der SG Kupferdreh-Byfang und dem SC Frintrop den Einzug in die Finalrunde, während die DJK Winfried Kray und der Gehörlosen TSV ausschieden. In Gruppe acht setzte sich A-Ligist RuWa Dellwig mit drei Siegen an die Spitze der Gruppe, während der Reserve der SpVg Schonnebeck zwei Siege für ein Weiterkommen reichten. Für den FSV Kettwig und den letzten im Turnier befindlichen B-Ligisten Ballfreunde Bergeborbeck bedeutete die Zwischenrunde die Endstation. Die Finalrunde wird am kommenden Samstag ausgespielt. Am darauffolgenden Sonntag werden die Platzierungsspiele ausgetragen.

Text: Philipp Steinbrink

Der Lokalmatador sah kein Land: Mit 2:7 unterlag der FC Stoppenberg Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen.Fotos: Gohl
Fortsetzung des Favoritensterbens: Der Vogelheimer SV schaffte es nicht in die Endrunde am kommenden Wochenende.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen