Drei Wochen Leerstand

Wie Sie sehen, sehen Sie noch nichts. Aber innerhalb der kommenden drei Wochen soll hier am Kettwiger Markt der neue Ticketautomat der EVAG stehen.
  • Wie Sie sehen, sehen Sie noch nichts. Aber innerhalb der kommenden drei Wochen soll hier am Kettwiger Markt der neue Ticketautomat der EVAG stehen.
  • Foto: Foto: Silke Heidenblut
  • hochgeladen von Sven Krause

Die Überraschung war groß bei den Kunden der EVAG, als sie vor einigen Tagen eigentlich in gewohnter Art und Weise vor dem Einstieg in den Bus ein Ticket am dafür vorgesehenen Automaten an der Haltstelle Kettwiger Markt lösen wollten. Quasi über Nacht war er verschwunden.
Doch keine Diebe waren für den Abbau des Automaten verantwortlich, sondern die technischen Dienste der EVAG waren schneller als geplant. Eigentlich sollte der Abbau erst im Laufe der kommenden Woche stattfinden, wenn die entsprechenden Informationsplakate für die Kunden bereit gelegen hätten. Thorsten Schlautmann aus der PR-Abteilung: „Wir haben extra Plakate und Flyer gedruckt, die die Kunden darüber informieren sollten, warum der Automat abgebaut wurde und wo sie in der Zwischenzeit die nächste Verkaufsstelle für EVAG-Tickets finden können. Dass dies in Kettwig nicht geklappt hat tut uns natürlich leid.“
Gute drei Wochen noch müssen alle Pendler oder kurzentschlosse Nutzer des ÖPNV auf die Lotto und Totto-Annahmestelle Höbusch an der Hauptstraße 120 ausweichen. Dort befindet sich der nächstgelegene Ticket-Shop der EVAG in Kettwig.
Ob es mit der termingerechten Installation am Kettwiger Markt allerdings auch klappt, dass kann und will Schlautmann nicht versprechen. „Der Automat soll in dieser Woche noch bei unseren technischen Diensten eintreffen. Dort wird er eingehend getestet. Funktioniert alles einwandfrei, dann kann er innerhalb der nächsten drei Wochen aufgebaut werden. Versprechen kann ich das allerdings nicht.“
Aufgestellt werden soll am Kettwiger-Markt ein neuer, größerer und vor allem bedienerfreundlicherer Automat. Schlautmann: „Er ist mit seinem großen Touch-Screen-Monitor vor allem für unsere älteren Kunden eine deutliche Erleichterung.“

Autor:

Sven Krause aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.