Es sollte einfach nicht sein

Anzeige
Einen Rückschlag musste der Verbandsligist hinnehmen. Foto: Bangert
 
Der Ausflug nach Ratingen lohnte sie nicht für die Kettwiger Reserve. Foto: Gohl
Essen: Kettwig-Kurier |

Kettwiger Handballer konnten weder in Verbandsliga noch Landesliga punkten

Das war kein gutes Wochenende für die Kettwiger Handballer. In Ratingen gab es für beide Teams Niederlagen. Erst gingen die Punkte in der Verbandsliga verloren, dann unterlag die Kettwiger Reserve.

TV Ratingen gegen Kettwig 1. Herren 32:28
Tore: Bing 7, Käsler 5, Pfeiffer 4, Brix 3, Götte 2, Stempel 2, Leisen 2, Möller, Mühlenhoff, Röckmann.
Der Vorjahreszweite hatte in drei Spielen noch keinen Punkt sammeln können und fand sich völlig überraschend auf einem Abstiegsplatz wieder. Ausgerechnet gegen Kettwig fand Ratingen wieder in die Spur. Dabei waren die ersten sechs Minuten ein höchst verheißungsvoller Auftakt. Marc Bing erzielte drei Treffer, auch Jan Käsler und Marvin Leisen trafen. Torhüter Dominik Sieberin wurde in dieser Zeit nur ein einziges Mal bezwungen. Dann drehte sich aber das Spielgeschehen zu Gunsten der Gastgeber. Die wechselten einen Linkshänder ein, der nicht zu stoppen war. Die Verunsicherung in der Abwehr war da: Schießt der selbst oder legt er wieder gekonnt zum Kreisläufer ab? Die Torhüter bekamen keinen Finger mehr an die Bälle, auch fehlte in dieser Situation die Übersicht des abwesenden Marcel Deege. Plötzlich hatten die Ratinger einen Lauf und zogen ihrerseits auf 9:6 davon. Sicherlich halfen dabei gleich zwei Zeitstrafen gegen Lennard Götte. Vorne fehlte Sam Schäfer, die Kettwiger versemmelten Chancen in Hülle und Fülle.
Mit 15:12 für Ratingen ging es in die Pause. Nun waren die Kettwiger noch einmal gewillt, den Spieß umzudrehen. Doch es sollte einfach nicht sein. Da war ein starker Torhüter der Gastgeber. Da war aber auch die fast schon berüchtigte schwache Kettwiger Chancenverwertung. Zudem ging die Konzentration flöten. Fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen taten ihren Übriges, die Fehler häuften sich. Eine Viertelstunde vor dem Ende sah es mit 17:25 gar nicht gut aus. Zwar kämpften sich die Gäste wieder ein wenig heran, aber unterm Strich war die Niederlage doch überraschend deutlich. In der Tabelle bedeutet dies nichts Gutes. Zwar liegen die Kettwiger immer noch auf dem dritten Platz, allerdings punktgleich mit vier weiteren Mannschaften. Nun geht es zu Hause gegen den Zehnten TG Cronenberg. Eine volle Halle und lautstarke Unterstützung täten den Spielern bestimmt gut. Vielleicht können sie im THG wieder ihre gewohnte Leistung abrufen?
Das Spiel im Verbandspokal gegen den Oberligisten Remscheid wird übrigens am Mittwoch, 7. November im THG ausgetragen.

Auf Augenhöhe

TV Ratingen II gegen Kettwig 2. Herren 24:22
Tore: R. Schinke 7, Bach 5, J. Müller 5, Averbeck 2, Scheid 2, Beede.
Als die geschlagene Erstvertretung vom Feld schlich, musste die KSV-Reserve auf die Platte. Der bis dahin punktgleiche TV Ratingen II war ein Gegner auf Augenhöhe. Ohne die Routiniers Sven Liebenau und Jonas Roth traten die Kettwiger mit dünn besetzter Reservebank an. Munter ging es hin und her, ständig wechselte die Führung. Julian Müller warf das 13:12 heraus, welches zur Pause Bestand hatte. Nach dem Seitenwechsel gelangen den Gästen sogar in Unterzahl zwei Treffer, sie führten nun mit 16:13 Toren. Doch Ratingen war wenig beeindruckt und glich wieder aus. Bei 18:18 fing sich Ricardo Schinke die Disqualifikation. So ganz ohne Rückraum wurde es natürlich knifflig, doch Nick Beede und Sebastian Bach sorgten dennoch für die 21:20 Führung. Da waren noch gut sechs Minuten zu absolvieren. Mit vier Treffern in Serie setzten sich die Hausherren dann doch noch entscheidend ab, Marvin Scheid konnte nur noch verkürzen. Die Kettwiger Reserve liegt als Elfter nur knapp vor den Abstiegsrängen. Nun geht es daheim gegen den Tabellenzweiten Bayer Uerdingen. Können die Gastgeber nach drei Auswärtsniederlagen mit dem dritten Heimsieg ihre Bilanz wieder ausgleichen?

So fliegt's Leder

Samstag, 13. Oktober
15.30 Uhr: Kettwig 2. Herren gegen Bayer Uerdingen, Sporthalle THG.
17.30 Uhr: Kettwig 1. Herren gegen Cronenberger TG, Sporthalle THG.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.