Erste BurgWeihnacht

Burgaltendorf Weihnachtsmarkt
24Bilder

Warm eingepackt genossen zahlreiche Besucher die erste BurgWeihnacht in Burgaltendorf. Während die Einen internationalen Weihnachtgeschichten in der Burg lauschten, genossen die Anderen heißen Glühwein (der am Freitagabend sogar kurzzeitig ausging) und andere Leckereien auf dem Burgvorplatz. Beim "Schlangestehen" an den Buden zeigte man sich verständnisvoll - wusste man doch, dass die BurgWeihnacht von ehrenamtlichen "Nicht-Profis" ausgeführt wurde. "Klar, dass das etwas länger dauert, wenn die Pommes von unserer Apothekerin gebruzelt werden", bemerkte eine Besucherin ganz entspannt. Und auch von den Händlern gab es Lob für das angenehme Publikum.

Großer Besucherandrang

Vom ersten Abend an übertraf der Besucherandrang jede Erwartung und Planung der Organisatoren. Besonderen Anklang fand die kleine Eisfläche, auf der sich viele kleine Schlittschuhläufer tummelten, die sichtbar viel Spaß hatten - auch wenn der eine oder andere auf dem Hosenboden landete. Auch das Krippenspiel im Burggraben, durchgeführt von Entertainer Michael Walta, fand bei den Familien großen Zuspruch und begeisterte die kleinen Besucher.
Zum Abschluss der Veranstaltung wurde es nochmal traditionell: Beim "Offenen Adventssingen" der Kolpingsfamilie herrschte erneut ein Riesenandrang, es wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und der Nikolaus verteilte kleine Überraschungen an die Kinder.

Viele ehrenamtliche Helfer

Um diese wunderschöne BurgWeihnacht erfolgreich zu stemmen, waren gut einhundert ehrenamtliche Helfer im Wertmarkenverkauf, am Glühwein- oder Grillstand sowie am Kinderkarussell im Einsatz. Immerhin waren zweihundert Zwei-Stunden-Schichten zu besetzen. So mancher war sogar freiwillig bis zu vier Schichten hintereinander im Einsatz. Dazu kamen, hinter den Kulissen, die gut zwanzig Burgfest bewährten Aufbau- und Abbau-Helfer der Kolpingsfamilie und vom Heimat- und Burgverein (HBV) - in ungezählten Stunden.
Und auch die Powerfrauen der Werbegemeinschaft waren unermüdlich im Einsatz: Birgit Jansen, Maria Gimbel, Sylvia Stilleke und Nicole Hahn - im Regen, im Pommesbudendampf, am Glühweinkessel oder beim Nachschubbesorgen. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen