Miteinander-Lebens-Regeln für den Essener Westen

Feierliche Unterzeichnung der 7 Miteinander-Lebens-Regeln für den Essener Westen am 4. Oktober 2018. Foto: Helga Kappelhoff/Initiativkreis Religionen in Essen (IRE)
14Bilder
  • Feierliche Unterzeichnung der 7 Miteinander-Lebens-Regeln für den Essener Westen am 4. Oktober 2018. Foto: Helga Kappelhoff/Initiativkreis Religionen in Essen (IRE)
  • hochgeladen von Sonja Strahl

Am 4. Oktober 2018 haben Vertreter von Religionsgemeinschaften, Politik und Zivilgesellschaft aus Altendorf und Frohnhausen ihre gemeinsam erstellten Miteinander-Lebens-Regeln feierlich im Café des Mehrgenerationenhauses unterzeichnet.

Die Miteinander-Lebens-Regeln sind das Ergebnis der "Begegnung im Gespräch" vom 15. September 2018. Auf Einladung der Arche Noah Essen trafen sich an diesem Tag unterschiedliche Akteure aus dem Essener Westen, um gemeinsam über Regeln ihres Zusammenlebens zu diskutieren. In zwei anschließenden Redaktionssitzungen entstanden folgende Miteinander-Lebens-Regeln:

Willkommen im Essener Westen!

Wir gestalten die Zukunft für uns und unsere Kinder gemeinsam.
Grundlage dafür ist das Grundgesetz.
Wir machen uns stark für eine friedliche Gesellschaft, in der das Zusammenleben gelingt. Demokratie, Bildung für alle, Chancengleichheit, der Schutz der Würde, Religionsfreiheit und die freie Meinungsäußerung sind entscheidend für uns.

Unsere 7 Miteinander-Lebens-Regeln im Essener Westen

1. Respekt
Ein friedliches Zusammenleben kann nur stattfinden, wenn alle Menschen respektvoll miteinander umgehen, unabhängig von Herkunft, Religion, individuellen Ausrichtungen und Merkmalen.

2. Vielfalt
Die kulturelle und religiöse Vielfalt aller Menschen wird hier gelebt. Wir schätzen den regelmäßigen Austausch, um Vorurteile abzubauen und Verständnis füreinander zu entwickeln.

3. Zusammenhalt
Wir setzen uns ein für Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität. Wir halten zusammen und wollen füreinander einstehen. Gemeinsam gehen wir gegen Hass und Diskriminierung vor.

4. Dialog
Wir lösen Konflikte gewaltfrei in Gesprächen mit Respekt und Akzeptanz. Wir interessieren uns füreinander und reden miteinander, um uns kennenzulernen.

5. Öffentlicher Raum
Jeder Mensch soll sich in unseren Stadtteilen sicher und wohl fühlen. Ordnung und Sauberkeit tragen dazu bei. Wir achten das Eigentum aller Bürger.

6. Religionsfreiheit
Wir respektieren die Ausübung von Religionen, Glauben und Weltanschauungen als Quelle der Identität. Wir verpflichten uns, Menschen anderer Religionsgemeinschaften niemals zu diffamieren oder herabzuwürdigen.

7. Verständigung / Sprache
Wir sehen die Bereitschaft, die deutsche Sprache zu lernen, als einen entscheidenden Schlüssel für das Zusammenleben in unseren Stadtteilen.

Setz dich ein, mach mit!

Beteiligte:

  • Alevitische Gemeinde Essen e.V.
  • Altendorfer Bürgerverein e.V.
  • Bezirksvertretung III Essen-West
  • D. I. T. I. B Türkisch islamische Gemeinde zu Essen
  • Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Essen-Altendorf
  • Evangelische Kirchengemeinde Essen-Frohnhausen
  • Evangelische Lutherkirchengemeinde Essen-Altendorf
  • Evangelisches Kinder- und Jugendhaus Wichernhaus
  • lslamischer Verein der in Essen lebenden afghanischen Mitbürger e.V.
  • Gesamtschule Bockmühle
  • Jugendhilfe Essen gGmbH/Check in Altendorf
  • Katholische Pfarrei St. Antonius Essen-Frohnhausen
  • Stadtteilbüro BlickPunkt 101, Diakoniewerk Essen
  • Stadtteilbüro „treffpunkt Altendorf“, Stadt Essen

Info: Die Arche Noah Essen ist ein Gemeinschaftsprojekt des Initiativkreises Religionen in Essen (IRE) und der Stadt Essen, vertreten durch das Kommunale Integrationszentrum (KI). Träger des Projekts ist die Fördergesellschaft Kultur und Integration gGmbH. Weitere Infos: www.archenoah-essen.de

Autor:

Sonja Strahl aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.