Sauber Zauber in Essen: Jetzt kommt "Plogging"

Anzeige

Wir haben ein Problem mit Müll. Wir werfen zu viele Lebensmittel weg, Plastikmüll verunreinigt die Ozeane, elektrische Geräte werden lieber neu gekauft als repariert. Oder sie werden gleich so hergestellt, dass sie gar nicht repariert werden können.

Doch in diesen Wochen geht es in Essen nicht um die Rettung der Weltmeere, sondern darum, die Stadt ein bisschen sauberer zu machen. Die es an einigen Stellen bitter nötig hat. So sind denn wieder Tausende beim "Sauber Zauber" dabei, und helfen, bewaffnet mit Handschuhen, Müllsack und -zange, den Dreck anderer Leute zu beseitigen. Ob Kindergartenkinder, Schüler oder Firmenmitarbeiter, sie lassen Dreckecken verschwinden und hoffen, dass es insbesondere in Parks und Wäldern eine Weile sauberer bleibt. Denn die brauchen wir alle dringend zur Erholung.
Eine löbliche Aktion, die bereits zum 13. Mal stattfindet. Und die man auch in Zukunft mit einer guten Portion Humor und Sportlichkeit begleiten kann – denn jetzt kommt "Plogging". Bei dem neuen Fitnesstrend (aus Schweden: “plocka” (sammeln) und “Jogging”) wird auf der Jogging-Runde Unrat aufgesammelt – gut für Körper und Umwelt. Die Nordic-Variante mit Müllstöcken – insbesondere für die, die sich nicht mehr so gut bücken können – lässt sicher nicht lange auf sich warten. 
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
910
Michael Alfermann aus Velbert-Langenberg | 14.03.2018 | 23:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.