Operetten bei St. Elisabeth
Mitgemacht und mitgetanzt

Geigerin Zsuzsa Debré fand die Stimmung super und plant im Herbst eine Neuauflage mit dem Thema Operette.
2Bilder
  • Geigerin Zsuzsa Debré fand die Stimmung super und plant im Herbst eine Neuauflage mit dem Thema Operette.
  • Foto: Gohl
  • hochgeladen von Harald Landgraf

Trotz des sonnigen Wetters fanden sich am Sonntag viele Besucher zum Kaffee-Klatsch in der St. Elisabeth-Gemeinde in Frohnhausen ein. "Es war toll", resümierte die Geigerin und Sängerin Zsuzsa Debré, die sich vom Pianisten András Rákosi begleiten ließ. Sie habe sogar mit einem Besucher zusammen getanzt, berichtete sie. Musikalisch geboten wurde ein Querschnitt durch die Operette. Das Konzept sieht vor, dass vorher Gesangsbücher erstellt und verteilt werden, so dass jeder die Möglichkeit zum Mitsingen (und Mittanzen) hat. "Die Melodien kennt man ja", so Debré.
Und wem es gut gefallen hat, dem sei versprochen: Im Oktober soll es eine neue Veranstaltung geben. Gleicher Ort, gleiches Thema, aber mit anderen Stücken. HL

Geigerin Zsuzsa Debré fand die Stimmung super und plant im Herbst eine Neuauflage mit dem Thema Operette.
Pianist András Rákosi

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen