"MEin JobEinstieg" hilft bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

29. Oktober 2019
09:00 - 13:00 Uhr
Am Sportzentrum, Am Sportzentrum, 42551, Velbert
auf Karte anzeigen
Sie möchten mit der Veranstaltung „Mein JobEinstieg“ am 29. Oktober über Zugangswege in Berufe sowie über Ideen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie informieren: Anne-Kathrin Goßmann (von links), Koordinatorin der Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann, Sabine Reucher, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Velbert, und Désirée Bleckmann von der BLF-Gruppe.
  • Sie möchten mit der Veranstaltung „Mein JobEinstieg“ am 29. Oktober über Zugangswege in Berufe sowie über Ideen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie informieren: Anne-Kathrin Goßmann (von links), Koordinatorin der Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann, Sabine Reucher, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Velbert, und Désirée Bleckmann von der BLF-Gruppe.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

"Familienfreundliche Personalpolitik ist ein Faktor, der für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer gleichermaßen von Wichtigkeit ist", so Anne-Kathrin Goßmann von der Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann.

Mit der Veranstaltung "MEin JobEinstieg" möchte das "Netzwerk W(iedereinstieg)" im Kreis Mettmann gemeinsam mit der Stadt Velbert sowie mit weiteren Partnern über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie informieren. [/text_ohne]Am Dienstag, 29. Oktober, sind Interessierte zwischen 9 und 13 Uhr im "Karsten's" im Emka-Sportzentrum willkommen.
"Insgesamt 15 Aussteller helfen mit Tipps, geben Anregungen und weisen darüber hinaus auf konkrete Stellenausschreibungen hin", so Goßmann. Dabei sind neben der Stadt Velbert mit ihrer Gleichstellungsbeauftragten Sabine Reucher, auch der SKFM, die Volkshochschule (Vhs), das Berufskolleg Bleibergquelle, die Gemeinschaftslehrwerkstatt (GLW), die WIPA GmbH, FAR, die Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Agentur für Arbeit, außerdem das Startcenter NRW, das Kreisintegrationszentrum, BFL und Helios.

Talkrunde "Vereinbarkeit von Familie und Beruf"

Im Mittelpunkt stehen Beratungs- und Jobangebote für Frauen und Männer mit Familienverantwortung, die eine Stelle oder eine Ausbildung suchen. "Von der richtigen Bewerbung, über berufliche Aus- und Weiterbildungen bis hin zu einer Existenzgründung - die Besucher finden Ansprechpartner, sowohl bei Fragen zu einer beruflichen Neuorientierung als auch für den Wiedereinstieg nach einer Elternzeit oder Ähnlichem."
Bei der Talkrunde "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" werden sich von 9.15 bis 9.45 Uhr neben Bürgermeister Dirk Lukrafka, Landrat Thomas Hendele und Anne-Kathrin Goßmann, auch Unternehmensvertreter aus Velbert sowie eine junge Mutter, die derzeit eine Ausbildung in Teilzeit absolviert, mit dem Thema befassen.

"Im Anschluss daran erhalten die Besucher vielfältige Informationen, die sie sich sonst mühselig zusammensuchen müssten", sagt Sabine Reucher, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Velbert, und verweist auf die Job-Wall, an der konkrete Stellenangebote zu finden sind. Die Gemeinschaftslehrwerkstatt ist darüber hinaus mit einem Fahrsimulator (Lkw/Bus) sowie mit Live-Vorführungen am 3D-Drucker vor Ort. "Wer ein professionelles Bewerbungsfoto machen lassen möchte, hat dazu ebenfalls die Gelegenheit. Dann bitte an ein passendes Outfit denken", sagt Goßmann. Bewerbungsunterlagen können gerne mitgebracht werden, sie werden vor Ort von den Mitarbeitern der Agentur für Arbeit gecheckt. "Bei Bedarf gibt es selbstverständlich Verbesserungsvorschläge!"

Anmelden für Betriebsrundgänge

Neben dem Klinikum Niederberg lädt auch die BLF Gruppe Interessierte zu Betriebsrundgängen ein und informiert über ihre Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. "Ein kostenfreier Shuttle zu beiden Arbeitgebern wird bereitgestellt", informiert die Koordinatorin der Wirtschaftsförderung. Aus organisatorischen Gründen ist hierfür eine Anmeldung unter www.wiedereinstieg-me.de erforderlich.

Die Veranstaltung "MEin JobEinstieg" findet am 29. Oktober bewusst am Vormittag statt, wenn Kinder in der Schule oder Kita sind. "Für eine Kinderbetreuung ist bei bedarf aber auch gesorgt." Die Verantwortlichen des "Netzwerk W" raten, vor dem Besuch der Veranstaltung die Angebote unter www.wiedereinstieg-me.de anzusehen. Sie sind alle kostenfrei. Weitere Informationen gibt es bei Anne-Kathrin Goßmann unter Tel. 02104/992613 oder per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@kreis-mettmann.de.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.