"Schlichten statt richten" - Nachfolger gesucht

Fröndenberg. Seit über 190 Jahren üben Schiedsfrauen und Schiedsmänner die Aufgabe der vorgerichtlichen Streitschlichtung aus. Sie sind zur Beilegung von bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten (zum Beispiel Nachbarschaftsrecht) als auch für Strafsachen, bei denen ein öffentliches Interesse an der Verfolgung fehlt, zuständig. „Schlichten statt richten“, so lautet das Leitwort unter dem Schiedspersonen ihren ehrenamtlichen Dienst verrichten und dazu beitragen, dass sich streitende Mitbürger ohne Einschaltung des Gerichtes einigen.Der Schiedsmann des Schiedsamtsbezirkes I in Fröndenberg/Ruhr, Theodor Törnig, wird nach fünfzehnjähriger Tätigkeit seine Schiedsamtstätigkeit mit Ablauf der Wahlperiode zum 18. März 2018 beenden. Die Stadt Fröndenberg/Ruhr sucht nun einen Nachfolger für diese ehrenamtliche Tätigkeit. Der Schiedsamtsbezirk I umfasst die Ortsteile Bausenhagen, Bentrop, Frohnhausen, Neimen, Stentrop, Warmen und die Stadtmitte. Die Schiedsperson des neu zu besetzenden Bezirkes ist gleichzeitig Vertreter für den Schiedsamtsbezirk II (übriges Stadtgebiet).
Nach dem Schiedsamtsgesetz NW kann nur Schiedsperson werden, wer die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzt und nicht unter Betreuung steht.

Geduld und Lebenserfahrung sind gefragt

Außerdem soll diese das 30. Lebensjahr vollendet haben, in dem Schiedsamtsbezirk wohnen, nicht in der Verfügung über sein Vermögen beschränkt sein und zum Zeitpunkt der Wahl das 70. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Mitzubringen sind aber: Gesunde Menschenkenntnis, einige Lebenserfahrung, viel Geduld, etwas Zeit, die Fähigkeit zur Abfassung von schriftlichen Vergleichsprotokollen und die Bereitschaft, an Aus- und Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Die Schiedsperson wird vom Rat der Stadt Fröndenberg/Ruhr für die Dauer von 5 Jahren gewählt.Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ihre Bewerbung bis zum 15. Dezember schriftlich an die Stadt Fröndenberg/Ruhr, Fachbereich 1 / Zentrale Dienste, Bahnhofstraße 2, richten. Dazu sind folgende Angaben zur Person erforderlich: Name, eventuell Geburtsname, Vornamen, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Anschrift und Geburtsname der Mutter. Für Rückfragen stehen Ole Strathoff, Tel. 02373/976214, oder Silvia Wiegant, Tel. 02373/976219, zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen