Gehweg der Legenden auf der Schalker Meile

Die erste Platte zeigt Schalke-Urgestein Rudi Assauer, natürlich mit Zigarre. Foto: Collage Olli4
2Bilder
  • Die erste Platte zeigt Schalke-Urgestein Rudi Assauer, natürlich mit Zigarre. Foto: Collage Olli4
  • Foto: olli4
  • hochgeladen von silke sobotta
Wo: Quartiersbu00fcro Schalker Meile , Kurt-Schumacher-Strau00dfe 133, 45881 Gelsenkirchen auf Karte anzeigen

Angelehnt an Hollywoods weltberühmten Walk of Fame hat sich das Team Schalker Meile für das Jahr 2016 ein weiteres, ehrgeiziges Ziel gesetzt: Die (touristische) Attraktivität der Schalker Meile soll sukzessive erhöht werden, indem Steinplatten, welche Köpfe herausragender Schalker Persönlichkeiten aus 112 Jahren Vereinsgeschichte zeigen, in den Gehweg eingelassen werden.

Die erste Musterplatte liegt bereits

Auf dem Teilstück zwischen Grenzstraße und Bahnhof Schalke-Nord soll so, in Deutschlands bekanntestem Stadtteil, der „Gehweg der Legenden“ entstehen. „Denn“, so sagen die Akteure, „unser Schalke soll (noch) schöner werden!“
Um der Öffentlichkeit einen ersten Eindruck von dem Projekt zu verschaffen wurde vor wenigen Tagen bereits eine erste Musterplatte am Ernst-Kuzorra-Platz verlegt, direkt vor dem Haupteingang der Kampfbahn Glückauf. Auf ihr ist Rudi Assauer verewigt, langjähriger Manager der Knappen.
Anders als bei vielen Meile-Projekten zuvor soll der „Gehweg der Legenden“ allerdings nicht nur moralisch, sondern auch ganz direkt in Form von Patenschaften durch interessierte Akteure mitgestaltet und vor allem auch mitfinanziert werden.

Jeder kann eine Plattenpatenschaft übernehmen

Egal ob Fan-Club, Einzelhändler, Gastronom, Verein, Gemeinde, politische Partei, Freundeskreis, Familie, Unternehmen, engagierte Lokalpatrioten etc. – jeder kann seine eigene Plattenpatenschaft übernehmen. Selbstverständlich dürfen sich die Plattenpaten die gewünschte Schalker Persönlichkeit, die dann auf dem eigenen Stein verewigt wird, selbst aussuchen. Von Thomas Student über Ernst Kuzorra, von Berni Klodt über Stan Libuda, von Rolf Rüssmann bis hin zu Olaf Thon, jede Zeit hat bekanntlich ihre Legenden.
„Wir freuen uns sehr, wenn wir möglichst viele Akteure für das Projekt begeistern und viele Plattenpaten finden, um den „Gehweg der Legenden“ zu einer weiteren Erfolgsgeschichte der Schalker Meile werden zu lassen“, so Olivier Kruschinski, der auf viel Interesse bei den Schalke-Fans hofft.

Interesse an einer Plattenpatenschaft?

Dann gibt es weitere Informationen zum Projekt „Gehweg der Legenden“ ab sofort per E-Mail an oli4@mythos1904.de oder unter Telefon 0173-8362109. Oder noch besser: Einfach direkt im Quartiersbüro Schalker Meile ab der Kurt-Schumacher-Straße 133 vorbeischauen.  Hier sind interessierte Plattenpaten willkommen: Das Team des Quartiersbüro Schalker Meile hofft auf viele Unterstützer, die das Projekt mitgestalten und -finanzieren.

Die erste Platte zeigt Schalke-Urgestein Rudi Assauer, natürlich mit Zigarre. Foto: Collage Olli4
Hier sind interessierte Plattenpaten willkommen: Das Team des Quartiersbüro Schalker Meile um Olivier Kruschinski (links) hofft auf viele Unterstützer, die das Projekt mitgestalten und -finanzieren.Foto: Gerd Kaemper

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen