Samstagmarkt unterscheidet sich vom Mittwochsmarkt deutlich. Wenn man von einem Markt überhaupt Sprechen kann.

5Bilder

Das der Samstagsmarkt sich vom Mittwochsmarkt auf dem Josef – Büscher – Platz deutlich unterscheidet, davon konnte man sich Selbst ein Bild machen.
In der Zeit von 7:00 – 13:00 Uhr fand heute gegen über dem Horster Schloss ein Kinderflohmarkt, auf dem junge Familien Kinderkleidung und Spielzeug tauchen und Verkaufen konnten statt.

Dazu sollten Händler eine Frischreihe an bieten, auf dem sie mit einem typischen Marktangebot wie Fleisch und Blumen vertreten sein wollten.

Angeblich hatte der Metzger Dirk Kamperhoff aus Bochum sein kommen bereits zugesagt. Aber die Zusage war nur Heiße Luft.

Denn den Metzger versuchte man vergebens, vielleicht hat er ja den Weg nach Horst nicht gefunden? Dafür war wenigsten ein Bäcker mit frischem Brot, Brötchen und leckerem Kuchen da.

Obwohl eine Grillwurst bei dem schönen Wetter auch nicht schlecht gewesen wäre.

Ach ja und einpaar Flohmarkthändler natürlich auch.
Wenn es nicht wie 2008 gehen soll, wo der erste Versuch ein Samstagmarkt in Horst –Mitte zu Integrieren in die Hose ging, nicht erneut ein Reinfall werden soll. Dann muss der Betreiber in zusammen Arbeit mit der Gelsenkirchener Stadtmarketing noch einiges tun.

Man kann nur Hoffen das man mehr Werbung für diesen Markt gemacht wird, und am kommenden Samstag mehr los ist. Vielleicht sollten sich auch die Horster Geschäftsleute überlege ob diese sich nicht an diesem Markt beteiligt um mehr Kaufkraft noch Horst zu holen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen